https://www.faz.net/-gzg-aaf5s

Kräuter aus Marokko : Die Wahrheit über die Grüne Soße

Mal lokal, mal global: Kräuter für die grüne Soße Bild: Michael Braunschädel

Die Herkunftsschilder auf den Grüne-Soße-Kräutern in einem Frankfurter Supermarkt sorgen für Aufregung. Warum der Schnittlauch dieses Ostern aus Marokko und nicht aus Frankfurt kommt.

          2 Min.

          Die Aufregung war beachtlich in einem der vielen sozialen Foren im Internet: Wie kann die Handelskette Tegut in einem Geschäft in Frankfurt-Sachsenhausen nur Kräuter für die Grüne Soße verkaufen, bei denen als Herkunftsangabe für die Petersilie Italien, für den Borretsch und den Sauerampfer Frankreich und für den Schnittlauch gar Marokko steht? Dabei ist doch Oberrad, wo die Kräuter bis zum Horizont wachsen, nur wenige hundert Meter entfernt!

          Manfred Köhler

          Stellvertretender Ressortleiter des Regionalteils der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und verantwortlicher Redakteur des Wirtschaftsmagazins Metropol.

          Anfrage in der Tegut-Zentrale in Fulda, wo man immer so stolz ist auf die regionale Herkunft vieler Produkte in den eigenen Supermärkten: Der Pressesprecher ist wortkarg, erst auf Nachfrage mailt er einen einzigen relevanten Satz: „Die Bereichsleitung Einkauf hat mir mitgeteilt, dass durch das frühe Osterfest in diesem Jahr die Kräuter nicht in geeigneter Qualität aus Deutschland verfügbar gewesen sind und wir dadurch auf den Import angewiesen waren.“

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          F.A.Z. PLUS:

            F.A.Z. digital

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Außengastronomie geöffnet: Gäste in der Saarbrücker Kneipe „Glühwürmchen“ Anfang April

          Lockerungen bei hoher Inzidenz : Hat sich das Saarland verzockt?

          Die Landesregierung hält trotz steigender Infektionszahlen an Lockerungen fest. „Unser Saarland-Modell wirkt“, sagt Ministerpräsident Tobias Hans. Wissenschaftler kritisieren das hinter vorgehaltener Hand als „Irrsinn“.
          Nachdenklich: Hasan Salihamidžić im März in Leipzig

          Flick und der FC Bayern : Selber schuld!

          Der FC Bayern wurde von Hansi Flicks vorzeitiger Kündigung regelrecht überrumpelt. Der Erfolgstrainer wollte mehr Einfluss im Verein – Hoeneß und Salihamidžić waren dagegen. Wer soll ihn ersetzen?