https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/wirtschaft/der-buergermeister-von-kronberg-ueber-die-energiekrise-18355994.html

Kronberg und die Energiekrise : „Die Leute können nicht die Waschmaschine stilllegen“

Nicht nur für Reiche: Christoph König will Menschen mit niedrigen Einkommen in der Stadt halten. Bürgermeister Bild: Laila Sieber

Der Bürgermeister von Kronberg sagt, was ihm in der Energiekrise Sorgen macht und was nicht. Er spricht über Gärtner und Gartenbesitzer in der Taunus-Stadt. Und über Glasfaserskeptiker.

          5 Min.

          Herr König, wie dunkel wird der Herbst in Kronberg?

          Florentine Fritzen
          Korrespondentin im Hochtaunuskreis

          So sehr viel dunkler wird er nicht. Bei der Straßenbeleuchtung verlängern wir die abgedunkelte Phase von 23 bis 5 Uhr auf 21 bis 6 Uhr. Das spart in dieser Zeit ein Drittel der Energie ein. Wo noch alte Lampen stehen, wird dann jede zweite ausgeschaltet. Wo wir schon LED-Licht haben, werden die Lampen gedimmt. Das merken Sie aber nur, wenn Sie den Unterschied sehen. Da kann man auf lange Sicht darüber nachdenken, ob das abgedunkelte Licht auch über den längeren Zeitraum reicht.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Elektro-Fahrräder : Yamaha will mit E-Bikes den Ton angeben

          Yamaha, hierzulande bekannt für guten Klang und Motorroller, besetzt ein Trio für den europäischen E-Bike-Markt. Erste Testfahrten zeigen: Die Räder sind technisch hochwertig und gut verarbeitet.
          Ziemlich gute Freunde?  FIFA-Präsident Gianni Infantino (links) im Gespräch

          Korruptionsjäger Pieth : „Die FIFA wurde von Qatar gekauft“

          Mark Pieth hält den Fußball-Weltverband für eine „Bande von Schwächlingen“. Aus Sicht des Schweizer Strafrechtlers sollte sich die UEFA geschlossen gegen den „wirren“ FIFA-Präsidenten Infantino stellen.
          Endlich einmal ein Hotelpool, in dem man wirklich schwimmen kann – und nicht nur planschen.

          Luxus-Hotel in New York : In Watte gepackt

          Frühstück? 100 Dollar! Das neue Aman Hotel an der Fifth Avenue in New York ist das teuerste Haus der Stadt. Ein Ausflug in die Welt der Superreichen.