https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/wirtschaft/de-cix-studie-jeder-dritte-kaempft-fast-taeglich-mit-internetproblemen-17249640.html

Frankfurter Studie : Jeder Dritte kämpft fast täglich mit Internetproblemen

Über jeder Videokonferenz steht die Sorge, ob die Verbindung durchhält. Bild: action press

Stockende Filme und unterbrochene Videokonferenzen sind für viele Internetnutzer alltägliche Ärgernisse. Ursache dafür sind nicht nur mangelhaft ausgebaute Netze. Das zeigt eine Frankfurter Studie.

          2 Min.

          So zuverlässig wie der Strom kommt das Internet in der Bundesrepublik noch längst nicht aus der Dose. Jeder dritte Nutzer kämpft mehrmals in der Woche, teilweise sogar täglich mit stockender Datenübertragung. Nur jeder Zehnte nimmt nach eigener Aussage nie Verzögerungen beim Surfen und Streamen wahr. Auf diese Ergebnisse kommt eine Umfrage, die der Betreiber des weltweit größten und in Frankfurt angesiedelten Internetknotens De-Cix in Auftrag gegeben hat.

          Inga Janović
          Redakteurin im Regionalteil der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und verantwortliche Redakteurin des Wirtschaftsmagazins Metropol.

          Demnach stellen besonders die jüngeren Nutzer im Alter zwischen 18 und 39 Jahren fest, dass sie aus Videokonferenzen herausfliegen, Bild- und Tonqualität nachlassen, Filmübertragungen stocken oder sich Internetseiten nur sehr langsam aufbauen. Das ereilt sie besonders dann, wenn sie von zu Hause aus arbeiten müssen oder ihre Kinder am Bildschirm Fernunterricht bekommen sollen. So beklagten in der Umfrage 42 Prozent der Haushalte mit Kindern, dass ihr Empfang mehrmals wöchentlich oder sogar täglich gestört ist, bei den Erwachsenen, die ohne Kinder leben, sind es 29 Prozent. Wobei zu bedenken ist, dass zu dieser Gruppe auch die statistisch weniger netzaffinen Älteren gehören. 

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Fuschia Anne Ravena bei der Krönung zur Miss International Queen 2022 – einem Transgender-Schönheitswettbewerb

          Geschlechtsangleichung : Das Schweigen über den Sexus

          Geschlechtsangleichungen haben gravierende körperliche Folgen. Darüber muss aufgeklärt werden. Doch das Familienministerium will eine offene Debatte über Risiken verhindern.
          Reihenhäuser in Nordrhein-Westfalen

          Briefe vom Finanzamt : Was Sie zur neuen Grundsteuer jetzt wissen müssen

          Los geht es mit der neuen Besteuerung erst im Jahr 2025. Aber die Finanzämter und Gemeinden nehmen sich viel mehr Zeit, als sie den Steuerpflichtigen geben. Hier kommen Antworten auf die wichtigsten Fragen zur neuen Grundsteuer.