https://www.faz.net/-gzg-a6y46

Das Verbraucherjahr : Steile Lernkurve mit Online-Sport und virtuellem Arztbesuch

Halten auch im Lockdown fit: die virtuellen Vorturner der TG Bornheim Bild: dpa

Die Corona-Pandemie hat Verbraucher in diesem Jahr oft auf die Geduldsprobe gestellt. Sie haben aber auch viel gelernt, wie die Bilanz zeigt. Und es gab auch Gutes.

          4 Min.

          Den Kontrollbesuch beim Zahnarzt in 2019 vergessen – mit dem Blick ins Bonusheft, das ja für höhere Zuschüsse bei Zahnersatz lückenlos gefüllt werden muss, ging das Jahr also schon einmal gut los. Seit 1992 ist uns das nicht passiert. Aber angesichts von Umzug und viel Aufregung hatten wir es einfach versäumt. Wie gut, dass es seit Oktober ein Gesetz gibt, wonach innerhalb von zehn Jahren bei guter Begründung auch einmal eine Untersuchung versäumt werden darf, ohne dass der Zuschuss deswegen gleich gekürzt wird. Mal sehen, was die Krankenkasse dazu sagt.

          Petra Kirchhoff

          Redakteurin in der Rhein-Main-Zeitung.

          Gut war, dass wir im März genau das eine Wochenende zum Skifahren erwischt hatten, an dem die Bergbahnen zum letzten Mal im Betrieb sein durften. Danach war Schluss mit lustig. Schlecht war, dass viele Freunde bei Flügen, die storniert werden mussten, mit Gutscheinen und Umbuchungen vertröstet wurden. Dabei ist nach der Rechtslage klar: Reisende haben die Wahl. Lehnen sie das Angebot ab, muss eine Fluggesellschaft innerhalb von sieben Tagen den Flugpreis erstatten. Manch einer wartet bis heute.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          F.A.Z. PLUS:

            F.A.Z. digital

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Außengastronomie geöffnet: Gäste in der Saarbrücker Kneipe „Glühwürmchen“ Anfang April

          Lockerungen bei hoher Inzidenz : Hat sich das Saarland verzockt?

          Die Landesregierung hält trotz steigender Infektionszahlen an Lockerungen fest. „Unser Saarland-Modell wirkt“, sagt Ministerpräsident Tobias Hans. Wissenschaftler kritisieren das hinter vorgehaltener Hand als „Irrsinn“.
          Nachdenklich: Hasan Salihamidžić im März in Leipzig

          Flick und der FC Bayern : Selber schuld!

          Der FC Bayern wurde von Hansi Flicks vorzeitiger Kündigung regelrecht überrumpelt. Der Erfolgstrainer wollte mehr Einfluss im Verein – Hoeneß und Salihamidžić waren dagegen. Wer soll ihn ersetzen?
          Er will gehen: Hansi Flick, seit November 2019 Cheftrainer beim FC Bayern.

          Der Trainer will weg : Flick kündigt dem System Hoeneß

          Weil der Trainer, der sechs Titel holte, beim FC Bayern trotzdem nicht viel zu sagen hat, überrumpelt er zum Abschied auch den eigenen Klub. Die Spieler sind berührt. Nur die Führung missbilligt das einseitig verkündete Ende.