https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/wirtschaft/corona-krise-sicherer-unterwegs-mit-ffp2-masken-17151035.html

Günstig und wiederverwendbar : Sicherer unterwegs mit FFP2-Masken

Maskenball: Am besten ist eine für jeden Tag, die nach dem Tragen sieben Tage auslüften darf. Dann geht es wieder von vorne los. Bild: Sieber, Laila

In der Corona-Krise schlägt jetzt die Stunde der FFP2-Maske, die nicht nur die Mitmenschen, sondern auch den Träger selbst vor Viren schützt. Apotheker-Preise muss dafür niemand zahlen, und mehrmals verwenden kann man sie auch.

          3 Min.

          Am Anfang der Corona-Pandemie gab es zu wenig davon, inzwischen ist die Versorgungslage aber offenbar so gut, dass Bayern den FFP2-Standard sogar in Bus und Bahn sowie beim Einkaufen vorschreibt. Die Pflicht gilt von diesem Montag an.

          Petra Kirchhoff
          Redakteurin in der Rhein-Main-Zeitung.

          Doch auch in hessischen Einkaufsstraßen sieht man die dichten Mundschutzmasken, die wie ein Kaffeefilter im Gesicht sitzen, mitunter auch an einen Entenschnabel erinnern, deutlich öfter als bisher. Es hat sich herumgesprochen, dass Filtermasken, die aus dem Handwerk als Staubschutzmasken bekannt sind, Partikel wirksamer aus der ein- und ausgeatmeten Atemluft filtern, wenn sie korrekt, das heißt eng am Gesicht anliegend, getragen werden.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Mordwerkzeug: Sergej Mironow, der Leiter der Fraktion „Gerechtes Russland – für die  Wahrheit“ in der Staatsduma, präsentiert einen Vorschlaghammer mit einer persönlichen Widmung von der privaten Söldnerfirma Wagner.

          Russlands Ideologie des Todes : Das Imperium mit dem Vorschlaghammer

          Auf dem Weg nach Walhalla: Die private Söldnertruppe Wagner mit ihrer demonstrativen Brutalität bestimmt zunehmend den politischen Ton in Russland. Männer werden auf den Tod in der Schlacht eingeschworen. Ein Gastbeitrag.

          Hertha nach dem Bobic-Rauswurf : Das Ende des Größenwahns

          Der „Big City Club“ ist mit dem Aus von Fredi Bobic endgültig Geschichte. Der neue Ansatz von Hertha BSC klingt gut, ist aber grotesk. Denn so wie der Klub nun werden soll, war er schon einmal.