https://www.faz.net/-gzg-9kp0s

Betrug im Internet : Wie man nicht in die Falle von Fake-Shops geht

Betrug beim Online-Einkauf: Das Internetportal Watchlist hat derzeit 3082 Betrügerseiten gelistet. Bild: dpa

Ein Fall, der zurzeit am Frankfurter Landgericht verhandelt wird, zeigt, wie raffiniert Betrüger inzwischen im Internet vorgehen. Wie können sich Verbraucher vor gefälschten Online-Shops schützen?

          3 Min.

          Mehrere Millionen Euro haben drei Männer, die zurzeit auf der Anklagebank in Frankfurt sitzen, eingesammelt. Von Kunden, die sie durch ausgesprochen günstige Preise für Fernseher und andere Elektronikgeräte auf ihre Internetseite www.kkgtechnik.de lockten. Bezahlt werden musste die Ware mit Vorkasse. Doch nur anfangs wurde in einigen Fällen auch geliefert, um Beschwerden klein zu halten und das Online-Geschäft anzukurbeln. Für alle anderen ist das Geld verloren. Der Fall ist nur einer von vielen, die die Polizei und die Gerichte immer wieder beschäftigen. Nach Beobachtung von Peter Lassek, Jurist bei der Verbraucherzentrale Hessen, nimmt die Zahl der betrügerischen Online-Shops seit zwei, drei Jahren stetig zu. Die Zahl sogenannter Fake-Shops, die oft eingerichtet werden, um Kunden- und Kreditkarten abzugreifen, werden laut Lassek auf mehrere Millionen geschätzt.

          Petra Kirchhoff

          Redakteurin in der Rhein-Main-Zeitung.

          Das österreichische Institut für angewandte Telekommunikation – Betreiber des Portals Watchlist Internet, das länderübergreifend gemeldete Fake-Shop-Adressen sammelt und veröffentlicht – hat aktuell 3082 Betrügerseiten gelistet (www.watchlist-internet.at). „Die uns gemeldeten Fallen sind aber nur die Spitze des Eisbergs“, sagt Projektleiter Thorsten Behrens. Dabei werden die Methoden immer raffinierter. Die Betreiber der Technik-Plattform, die zurzeit in Frankfurt vor Gericht stehen, mieteten Räume für Läden an, etwa in Langen, reagierten auf Beschwerden und kauften Kundenbewertungen ein, um einen seriösen Eindruck zu machen. Es gab ein Impressum mit Namen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Am 26. Dezember 2018 besuchte Trump amerikanische Soldaten im Irak.

          Soldaten begnadigt : Trumps Traum von der Allmacht

          Schon viele Präsidenten haben mit Begnadigungen Empörung verursacht. Trumps Schritt aber ist besonders gefährlich. Denn er untergräbt das Vertrauen ins amerikanische Militär.