https://www.faz.net/-gzg-9mgou

Tarif allgemein verbindlich : 9,72 Euro in der Stunde für Friseure - mindestens

  • Aktualisiert am

Handarbeit: Friseurinnen und ihre männlichen Kollegen können sich hessenweit nun auf einen allgemein verbindlichen Tarifvertrag berufen Bild: Cornelia Sick

Viele Friseurinnen und männliche Kollegen verdienen wenig. Der für allgemein verbindlich erklärte Tarifvertrag soll das in Hessen ändern. Er ermöglicht auch, rückwirkend Nachzahlungen zu fordern.

          1 Min.

          Angestellte Friseure müssen in Hessen für ihre Arbeit mindestens einen Stundenlohn von 9,72 Euro erhalten. Für erfahrene Fachkräfte ist ein Stundenlohn von mindestens 11,22 Euro vorgesehen. Der Tarifvertrag zwischen der Gewerkschaft Verdi und der hessischen Friseurinnung wurde durch das Sozialministerium für allgemein verbindlich erklärt, wie beide Seiten mitteilten.

          Damit ist es für den Anspruch auf den Tariflohn unerheblich, ob die Beschäftigten zuvor in der Gewerkschaft organisiert oder der Betrieb tarifgebunden war.

          Nachzahlungen zum Juli 2018 möglich

          Zum Jahresbeginn 2021 ist eine Anhebung auf 10,13 Euro beziehungsweise 11,69 Euro vorgesehen. Meister in kleinen Filialen erhalten dann 15,86 Euro. Laut Innungsverband können die Beschäftigten rückwirkend Nachzahlungen bis zum 1. Juli 2018 verlangen, sofern sie weniger Entgelt erhalten haben.

          Verdi verlangte allgemein verbindliche Tarifverträge auch für andere Branchen, wie zum Beispiel den Handel. Sie seien ein geeignetes Instrument gegen Tarifflucht und Dumpinglöhne, erklärte der Verdi-Landesfachbereichsleiter Handel, Bernhard Schiederig.

          Weitere Themen

          Mainz zählt zum Welterbe

          Heute in Rhein-Main : Mainz zählt zum Welterbe

          Frankfurt gewinnt den Fußballstreit. Die hessischen Abiturienten erzielen Bestnoten. Speyer, Worms und Mainz gehören nun zum Weltkulturerbe. Die F.A.Z.-Hauptwache blickt auf die Themen des Tages.

          Hessens Abiturienten mit Noten-Rekord

          Trotz Corona : Hessens Abiturienten mit Noten-Rekord

          Trotz der Schwierigkeiten, mit denen Schüler aufgrund von Corona zu kämpfen hatten, erreichten die hessischen Abiturienten den besten Notendurchschnitt seit der Einführung des Landesabiturs.

          Topmeldungen

          Impfgegner demonstrieren im Mai diesen Jahres in Concord im Bundesstaat New Hampshire.

          Delta-Variante : Amerikas Konservative bekommen Angst

          In den Vereinigten Staaten haben viele konservative Politiker und Moderatoren eine Corona-Impfung für unnötig erklärt. Die rapide steigenden Infektionszahlen durch die Delta-Variante scheinen zu einem Umdenken zu führen.
          2,50 Meter hoch, etwa 2,30 Meter breit: So sieht sie aus, die Zelle des Sports

          Lost in Translation (3) : Zelle des Sports

          Einmal live zugeschaut bei den Könnern in Tokio, schon zuckt der Leib. Corona sitzt im Nacken. Doch auch in der Zelle ist Sport möglich. Selbst wenn bei Liegestützen die Ellbogen an der Wand scheuern.
          Medaillen bitte, wir sind Briten: Adam Peaty stürzt sich in die Fluten

          Schwimmen bei Olympia : Rule Britannia

          Adam Peaty macht die Schotten hoch: Tom Dean gewinnt als erster Brite seit Henry Taylor 1908 Freistil-Gold. Und Duncan Scott legt noch Silber dazu. Team GB surft auf einer Erfolgswelle.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.