https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/wirtschaft/200-jahre-mollenhauer-warum-die-blockfloete-zukunft-hat-18029619.html

200 Jahre Mollenhauer : Warum die Blockflöte Zukunft hat

  • -Aktualisiert am

Handarbeit: Bei Mollenhauer erhalten Blockflöten von den geübten Holzblasinstrumentenmachern die Form und damit ihren Klang. Bild: Marie-Luise Kolb

Seit 200 Jahren produziert Mollenhauer Blockflöten aller Art und verkauft sie in 40 Länder. Der wichtigste Markt bereitet dem Unternehmen aus Hessen jedoch Sorgen. Und dann sind da noch die Energiepreise.

          3 Min.

          Viele kennen die Blockflöte noch aus ihrer Schulzeit, als der Lehrer das filigrane Ins­trument zum Einstieg empfohlen hat. Die Liebe währte oft nicht lange. „Sehr schade“ findet das Stefan Kömpel. Er selbst habe bei seinen drei Kindern erfahren, wie positiv sich das Spiel auswirken könne. Zusammen mit Berthold Mollenhauer führt Kömpel die Geschäfte der Conrad Mollenhauer GmbH aus Fulda, einer der renommierten Blockflöten-Manufakturen im Land. Das Traditionsunternehmen feiert in diesem Jahr den 200. Jahrestag seit seiner Gründung durch Johann Andreas Mollenhauer. Heute wird das Unternehmen mittlerweile in der sechsten Generation geführt. Kömpel ist seit den achtziger Jahren dabei, Berthold und Ehefrau Sophie Mollenhauer seit 2017. Welche Entwicklung das Instrument und mit ihm das Unternehmen genommen hat, kann der Besucher gut im hauseigenen Museum nachvollziehen.

          Doch dieser Tage beschäftigt die Geschäftsführer eher die derzeitige Weltlage: Sorgen bereitet ihnen neben den steigenden Energiepreisen auch die Entwicklung der Geschäfte in Fernost, dem wichtigsten Markt für die Nordhessen. Taiwan, China und Südkorea sind die Hauptabsatzmärkte für Mollenhauer-Flöten. „Vor allem in Taiwan stehen Blockflöten sehr hoch im Kurs“, sagt Kömpel. Dort gebe es gar Schulen, die mit Blockflöten-Orchestern werben, erzählen die Geschäftsführer. „Wir träumen davon, dass der Hype aus Taiwan auf China überschwappt.“ Viele Asiaten sehnten sich nach europäischer Musikkultur. Vor allem Barock stehe hoch im Kurs, und dieser Stil sei auch sehr eng mit dem Spiel ihrer Flöte verbunden.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Fuschia Anne Ravena bei der Krönung zur Miss International Queen 2022 – einem Transgender-Schönheitswettbewerb

          Geschlechtsangleichung : Das Schweigen über den Sexus

          Geschlechtsangleichungen haben gravierende körperliche Folgen. Darüber muss aufgeklärt werden. Doch das Familienministerium will eine offene Debatte über Risiken verhindern.