https://www.faz.net/-gzg-9hmie

Lichtkunst im Palmengarten : Der Winter leuchtet

Buntes Spektakel: Im vergangenen Winter kamen rund 35.000 Besucher zu den „Winterlichtern“ in den Palmengarten. Bild: Seong-il Martin Ly

Am Samstag beginnen im Frankfurter Palmengarten die „Winterlichter“. Bis auf die beliebten Wasserfontänen aus Licht sind alle Installationen, die zur Zeit im Palmengarten aufgebaut werden, Neuheiten.

          2 Min.

          Das ist das Schöne: Jedes Jahr wird der Park in ein neues Bild gehüllt“, sagt Wolfgang Flammersfeld. Damit das gelingt, ist er mit neun Mitarbeitern nach Frankfurt gereist. Drei bis vier Tage werden sie brauchen, bis alles steht und leuchtet. Kilometerweise wird dafür Kabel verlegt, Tausende Lämpchen und LEDs müssen installiert werden, Videoprojektionen werden eingerichtet, Skulpturen aus Licht entstehen. Am Samstag muss alles fertig sein: Dann startet im Frankfurter Palmengarten wieder die „Winterlichter“-Ausstellung. „So etwas geht nur mit einem eingespielten Team“, sagt Flammersfeld.

          Alexander Jürgs

          Freier Autor in der Rhein-Main-Zeitung.

          World Of Lights heißt die Firma mit Sitz im nordrhein-westfälischen Unna, die er gemeinsam mit seinem Mitstreiter Reinhard Hartleif ins Leben gerufen hat. Seit 2006 erschaffen sie ihre aufwendigen Licht-Ausstellungen – nicht nur zur Adventszeit im Palmengarten, sondern auch in Mannheim, Heidelberg, Dortmund und in einigen Städten mehr. Am liebsten arbeiteten sie in Parks, sagt Flammersfeld, da sei das Streulicht gering, dort entfalteten die Installationen ihre größte Wirkkraft. „Mit Licht Stimmungen erzeugen“, so beschreibt er seinen Job. Damit ist er enorm erfolgreich: 35.000 Besucher haben sich die Schau im Palmengarten im vergangenen Winter angesehen.

          Viele Neuheiten

          Bis auf die beliebten Wasserfontänen aus Licht sind alle Installationen, die zur Zeit im Palmengarten aufgebaut werden, Neuheiten, berichtet Flammersfeld. Er schwärmt von in Nebel getauchten „Wächtern der Zeit“, die dort entstehen, von einem riesigen Schlüsselloch, von krabbelnden Bazillen. Das spektakulärste Lichtkunstwerk aber soll eine Installation aus 36 sich drehenden Würfeln, die sich zur Musik von Tschaikowskys Dornröschen-Walzer bewegen, werden.

          Auch eine Jurte ist Teil der Inszenierung. Sie wird in der Galerie im Palmenhaus aufgestellt. In diesem Zelt werden Märchen erzählt, das Programm richtet sich an Kinder wie an Erwachsene. Und es wird, ebenfalls in der Galerie am Palmenhaus, ein Café geben, wo Waffeln, Kuchen und Herzhaftes, Glühwein und Kinderpunsch angeboten werden. Führungen durch die Ausstellung und durch das Tropicarium, die etwa eineinhalb Stunden dauern, beginnen jeweils um 17.30 Uhr, die Teilnehmerzahl ist allerdings begrenzt.

          Die Ausstellungen von World Of Lights sind „keine Auftragsarbeiten“, sondern entstehen in Kooperation mit den Parks, „auf Augenhöhe“. Das ist Wolfgang Flammersfeld wichtig. „Wir wollen unser eigenes Ding machen“, sagt er. Und welche Botschaft steckt hinter seinen Werken? „Es geht um den Spaß“, sagt Flammersfeld. „Ich möchte, dass die Menschen runterkommen und entschleunigen, dass sie durch den Park ziehen und genießen.“

          Winterlichter

          15. Dezember bis 20. Januar, täglich von 17 bis 21 Uhr (außer an Heiligabend und Silvester), letzter Einlass ist um 20 Uhr, Eintritt 7 Euro (Kinder von sechs bis 13 Jahren 2 Euro), Palmengarten Frankfurt

          Weitere Themen

          Grönland leuchtet in allen Farben

          Ausstellung in Frankfurt : Grönland leuchtet in allen Farben

          Das Archäologische Museum in Frankfurt zeigt eine Ausstellung über die Geschichte der Arktis-Insel. Seit 4500 Jahren wird diese von Menschen bewohnt und gibt Einblicke, wie es mit der Menschheit weitergehen könnte.

          Topmeldungen

          Das israelische Parlament

          Regierungsbildung in Israel : Parlament stimmt für seine Auflösung

          Zum dritten Mal innerhalb eines Jahres sind die israelischen Bürger zur Wahl eines neuen Parlaments aufgerufen. Der Wahlkampf wird sich vermutlich vor allem um eines drehen: die Korruptionsvorwürfe gegen Ministerpräsident Netanjahu.
           „Mit diesen Leuten haben wir nichts zu tun“: Michael Kretschmer über die AfD

          Tabubruch in Sachsen : CDU für Koalition mit Grünen und SPD

          Auf einem Sonderparteitag stimmt Sachsens CDU mit großer Mehrheit für ein Regierungsbündnis mit Grünen und SPD. Nicht immer erntet Michael Kretschmer dabei so viel Beifall wie für seine Attacke gegen die AfD.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.