https://www.faz.net/-gzg-8zhmt

Erhebliche Verspätungen : Wieder Obdachloser im Frankfurter S-Bahn-Tunnel

  • Aktualisiert am

Hier rannte eine Obdachlose durch: Frankfurter S-Bahn-Tunnel Bild: dpa

32-S-Bahnen haben sich in Frankfurt verspätet. Der Grund: Eine Obdachlose war in den Bahn-Tunnel nahe der Hauptwache gelaufen - sie hatte sich dort einen Schlafplatz gesucht.

          Schon wieder hat ein Obdachloser im zentralen S-Bahn-Tunnel in Frankfurt für erhebliche Verspätungen im Bahnverkehr gesorgt. Die Gleise seien gesperrt und der Bereich abgesucht worden, berichtete die Bundespolizei. Nach 20 Minuten wurden die Schienen wieder freigegeben, 32-S-Bahnen hatten am Dienstagabend Verspätung.

          Zeugen hatten dieses Mal eine 34 Jahre alte Frau an der Hauptwache in den Tunnel laufen sehen. Die alarmierten Beamten fanden sie 50 Meter vom Tunneleingang entfernt, sie hatte sich dort einen Schlafplatz gesucht.

          Eegen ihres schlechten gesundheitlichen Zustands wurde sie mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. In den vergangenen Monaten war es in Frankfurt wegen obdachloser Menschen im S-Bahntunnel immer wieder zu Verspätungen im Bahnverkehr gekommen.

          Weitere Themen

          Keine Waffen nach 21 Uhr

          Verbot in Hessen : Keine Waffen nach 21 Uhr

          Seit Jahresbeginn ist die Wiesbadener Innenstadt eine Waffenverbotszone. Jetzt hat die Stadt Bilanz gezogen: Hat sich die Methode bewährt? Einige Zahlen geben Aufschluss.

          Topmeldungen

          Kanzlerin Merkel steigt nach ihrer Jahrespressekonferenz vor der Sommerpause ins Auto.

          Fridays for Future : Merkel lobt Greta Thunberg

          Aktivisten hätten der Regierung geholfen, „entschlossener an die Sache heranzugehen“. Der Wald soll beim Klimaschutz künftig eine größer Rolle spielen.

          FAZ Plus Artikel: Waldsterben : Abschied von der Fichte

          Nur vom Wald noch denkt der Städter in romantischen Kategorien. Aber die deutschen Wälder werden bald anders aussehen, als wir es gewöhnt sind – vor allem die so wohlduftende Fichte ist in Gefahr.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.