https://www.faz.net/-gzg-9nuzg

Lernen mit Youtube : Zuckersüße Wissenschaft

Bild: Screenshot F.A.Z./Youtube: mailab

Auf Youtube gibt es nicht nur Katzenfilmchen und Politpropaganda. Dort wird auch verständlich erklärt, wie Forschung funktioniert. Die Unis sehen das mit gemischten Gefühlen.

          4 Min.

          Wenn Mai Thi Nguyen-Kim die Reaktionsgleichung von Glukose und Sauerstoff aufstellt, schaltet garantiert niemand ab. Im doppelten Sinn: Erstens erklärt sie so lebendig und klar, dass es gelingt, die aufkeimenden Erinnerungen an Chemielehrer-Traumata wegzuschieben und sich wirklich mit dem Thema Stoffwechsel zu beschäftigen. Zweitens: Sie zeigt ihre Liebe für die Chemie mit Hilfe eines Videos, arbeitet mit schnellen Schnitten und Einspielern. Dabei bezieht die junge Frau, die in Darmstadt lebt, sich stets auf anerkannte Forschung. Sie ist promovierte Chemikerin.

          Nguyen-Kim ist sehr erfolgreich mit ihrem Youtube-Kanal „maiLab“. Er gehört zum Jugendangebot der öffentlich-rechtlichen Sender, das unter dem Namen Funk firmiert. „maiLab“ hat knapp 400.000 Abonnenten und wächst täglich; die Videos über Minerale, Labormäuse und Mikrowellen wurden schon mehr als 25 Millionen Mal aufgerufen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Maskenproduktion von Bewooden und von Jungfeld.

          Deutsche Industrie : Masken für alle!

          Auf absehbare Zeit wird nicht nur in Deutschland der Bedarf an Gesichtsmasken riesig sein. Die deutsche Industrie hat längst reagiert und ist aktiv.

          Corona-Quarantäne : Stresstest für die Psyche

          Die behördlich angeordnete Isolierung schützt zwar viele Menschen vor tödlichen Krankheiten. Doch sie kann auch schwere seelische Leiden zur Folge haben, mit monatelangen Nachwirkungen. Was kann man dagegen unternehmen?