https://www.faz.net/-gzg-9r93y

Unfaire Vermieterpraktiken : Tote Ratte im Briefkasten als Drohung

  • -Aktualisiert am

Beharrlich: Auch in Frankfurt, wie hier im Ostend, gibt es immer wieder Vermieter, die Hausbewohner mit verschiedenen Aktionen vertreiben wollen. Bild: Frank Röth

In Wies­ba­den steigt laut Mie­ter­bund die Zahl der Fäl­le, in de­nen Mie­ter aus ih­ren Woh­nun­gen ge­drängt wer­den sol­len. Um Kon­flik­te mit Ver­mie­tern zu ver­mei­den, neh­men die Mieter ei­ni­ges in Kauf.

          3 Min.

          Immer mehr Vermieter versuchen, Mieter in Wiesbaden mit unfairen Mitteln aus ihren Wohnungen zu vertreiben. Das berichtet die Geschäftsführerin des Mieterbundes Wiesbaden und Umgebung, Eva-Maria Winckelmann. Insbesondere große Wohnungskonzerne würden unter anderem energetische Sanierungen und Modernisierungen vorschieben, wodurch betroffene Mieter kaum eine Chance hätten, sich zu wehren. „Das wird gemacht, um die Miete hochzutreiben und die Leute rauszukriegen“, sagt Winckelmann.

          Die Geschäftsführerin berichtet von derzeit mehr als 100Fällen im Jahr, in denen sich Bürger an den Mieterbund wendeten. Insgesamt dürften es nach Schätzungen der Juristin weit mehr sein. Der umkämpfte Wohnungsmarkt im Rhein-Main-Gebiet habe dafür gesorgt, dass sich die sogenannten „kalten Entmietungen“ im Vergleich zu früheren Jahren verdoppelt hätten.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+