https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/wie-eine-verkehrswende-am-himmel-aussehen-kann-18371130.html

Luftverkehr und Klimaschutz : Bahn statt Kurzstreckenflug und Steuer auf Kerosin

Menschengemacht: Kondensstreifen am Himmel über Wiesbaden Bild: Frank Röth

Chancen und Schwierigkeiten einer Verkehrswende im Luftverkehr: Darüber informierten Experten auf Einladung von Stadt und Flughafenkritikern in Offenbach.

          2 Min.

          Unter dem Schlagwort Verkehrswende wird gemeinhin die Abkehr von mit fossilen Brennstoffen betriebenen Personenwagen, Bussen und Lastwagen hin zu E-Mobilität, Schienenverkehr und ÖPNV verstanden. Eine gemeinsame Informationsveranstaltung der Stadt Offenbach und der Bürgerinitiative Luftverkehr (BIL) sollte im Ostpol-Zentrum klären, wie diese Wende im Luftverkehr aussehen könnte.

          Jochen Remmert
          Flughafenredakteur und Korrespondent Rhein-Main-Süd.

          Die BIL-Vorsitzende Ingrid Wagner und der Offenbacher Flughafendezernent Paul-Gerhard Weiß (FDP) präsentierten dem Publikum eine hochkarätige Expertenrunde: Johann-Dietrich Wörner, unter anderem langjähriger Chef des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt und aktuell Präsident der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften, René Weinandy, Fachgruppenleiter im Umweltbundesamt, und Jakob Graichen vom Öko-Institut. Letzterer kam in seinem Eröffnungsvortrag zum Schluss, dass das Gros der Maßnahmen, die den CO2-Ausstoß und andere klimaschädliche Folgen des Luftverkehrs reduzieren sollen, nicht ausreichend seien. So sei etwa das 2016 von der UN-Luftfahrtorganisation ICAO initiierte globale CO2-Kompensations-System namens Corsia wirkungslos.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Karl Lauterbach (zweiter von links) präsentiert die Arbeitsergebnisse der Regierungskommission für Krankenhäuser.

          Pläne für Krankenhausreform : Karl Lauterbachs Klinikrevolte

          Eine Regierungskommission schlägt vor, Fallpauschalen zurückzufahren und lieber Vorhaltekosten zu übernehmen. Die Länder und die Selbstverwaltung wurden dazu nicht gefragt.
          Mark Zuckerberg, Gründer und Chef von Meta Plattforms.

          Abstieg der Milliardäre : Musk und Zuckerberg verlieren ein Vermögen

          Die Reichsten der Welt haben 2022 ein Fünftel ihres Vermögens verloren. Einige von ihnen traf es noch härter. Wir erzählen fünf Geschichten.