https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/wie-die-robert-enke-stiftung-depression-erlebbar-macht-18063707.html

Volkskrankheit : Wie eine Depression virtuell erlebbar wird

Simulation vor Augen: Besucher der Veranstaltung der Robert-Enke-Stiftung in Seligenstadt am 14. Mai 2022 Bild: Frank Rumpenhorst

Zwölf Minuten lang in die Gefühlswelt eines Depressiven eintauchen: In Seligenstadt haben Interessierte die Gelegenheit dazu. Damit soll die unterschätzte Volkskrankheit fassbarer werden. Die Autorin hat die VR-Brille aufgesetzt.

          5 Min.

          Zehn Kilogramm ist die Bleiweste schwer, die auf meinen Schultern liegt. Ich setze die Virtual-Reality-Brille auf den Kopf und die Kopfhörer auf die Ohren, um wie in einem Videospiel in eine andere Realität einzutauchen. Plötzlich befinde ich mich in einem loftartigen Schlafzimmer. Mein Blick wandert im Zimmer umher. Es herrscht große Unordnung. Schuhe liegen herum, Anziehsachen wurden achtlos auf den Boden geworfen. Das Licht ist dämmrig, alles sieht grau in grau aus. Für die nächste knappe Viertelstunde tausche ich mein eigenes Ich gegen das eines Menschen, dem es überhaupt nicht gut geht. Dadurch, dass ich optisch in seiner Umgebung bin, fühle ich mich gleichsam in seiner Haut. Eine Stimme aus dem Off spricht die Gedanken eines fiktiven Erkrankten.

          Ina Lockhart
          Redakteurin vom Dienst bei FAZ.NET.

          Jetzt sitze ich wieder hier auf der Bettkante und versuche schon seit einer Stunde aufzustehen. Jeden Morgen dasselbe. Und das seit einem Monat. Geschlafen habe ich auch wieder nicht richtig. Meine Gedanken halten mich wach. Es sind immer dieselben, sie kreisen in meinem Kopf und ziehen mich in eine Abwärtsspirale.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Alle, die mit uns auf Kaperfahrt fahren, müssen Männer mit Bärten sein: Gefangennahme des Piraten Edward Teach, genannt Blackbeard, gemalt von Jean Leon Gerome Ferris (1863–1930)

          Seeräuber-Geschichten : Der seltsame Reiz der Piraterie

          Piraten sind gewaltbereite Kriminelle. Auf ihren Schiffen haben sie rechtsfreie Räume errichtet und wandelten illegal erworbenen Besitz in Vermögen um. Warum bloß schwärmen Historiker und Ökonomen so oft von ihnen?
          Eine der großen Wärmepumpen von MAN Energy Solutions beim Test in Zürich.

          Grüne Energien : Deutschland baut die weltgrößte Wärmepumpe

          Knapp 400.000 Tonnen CO2 soll die Anlage der Projektpartner BASF und MAN Energy Solutions im Jahr sparen. Warum sich die Unternehmen darüber hinaus viel von dem Projekt erhoffen.