https://www.faz.net/-gzg-9noks

Social-Media-Pläne der CDU : Warum Bouffier plötzlich Millionen Follower will

  • -Aktualisiert am

Bald als Influencer auf Youtube? Volker Bouffier (CDU) möchte mehr junge Wähler im Netz ansprechen. Bild: dpa

Für Hessens CDU-Chef steht fest: Seine Partei muss sich im Internet moderner präsentieren. Aber wie sehen die Social-Media-Pläne genau aus?

          3 Min.

          Der hessische CDU-Politiker Sven Simon sitzt in einem Video auf einer Bank vor einem blühenden Rapsfeld, auf seinen Knien ein Laptop, und schildert in gesetzten Worten seine Liebe zu Europa. Die staatstragenden Bilder erinnern an eine Broschüre zum Thema Altersvorsorge. Das Ergebnis: Ganze 145 Mal wurde dieser Werbespot der hessischen CDU zur EU-Wahl auf der Videoplattform Youtube aufgerufen.

          Auch sonst gelingt es den Christdemokraten derzeit nicht einmal ansatzweise, Menschen im Internet anzusprechen. Der Youtube-Kanal „CDUHessenTV“ hat 107 Abonnenten. Zum Vergleich: Dem Kanal „Bibis Beauty Palace“, auf dem Bianca Heinicke Schönheitstipps gibt, folgen 5,6 Millionen Abonnenten. Die Influencerin – wie Werbeträger genannt werden, die durch das Internet prominent wurden – schreibt ihren Followern extra: „Bitte keine Fanpost“.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+