https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/weinkoeniginnenwahl-keine-zeit-fuer-die-deutsche-weinkrone-18135581.html

Weinköniginnenwahl : Keine Zeit für die Deutsche Weinkrone

Hoheiten: Weinkönigin Annika Walther und Weinprinzessin Mara Schneider (rechts) Bild: Marcus Kaufhold

In diesem Herbst findet die Wahl der Deutschen Weinkönigin erstmals ohne eine Rheingauer Kandidatin statt. Der Weinbauverband unterstützt sie nach Dissonanzen bei der letzten Wahl sogar bei ihrem Verzicht.

          2 Min.

          Im Herbst währt die Durststrecke für den Rheingau genau 50 Jahre. 1972 war die Martinsthaler Winzerstochter Ulrike Neradt zur 24. Deutschen Weinkönigin gekrönt worden. Es war das letzte Mal, dass die Rheingauer Winzer Grund zum Jubel hatten. Seither schickte der Rheingau zwar jedes Jahr aufs Neue die amtierende Gebietskönigin ins Rennen um die Deutsche Weinkrone. Doch mehr als hin und wieder ein Prinzessinnenkrönchen kam dabei nicht heraus.

          Oliver Bock
          Korrespondent der Rhein-Main-Zeitung für den Rheingau-Taunus-Kreis und für Wiesbaden.

          Für diesen Herbst steht schon heute fest, dass der Rheingau abermals leer ausgehen wird. Denn die Rheingauer Weinkönigin Annika Walther wird sich erst gar nicht in Konkurrenz zu den übrigen zwölf Gebietsmajestäten um die Nachfolge der aus dem badischen Durbach kommenden 73. Deutschen Weinkönigin Sina Erdrich begeben.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ukrainekrieg und Deutschland : Stell dir vor, die Ukraine gewinnt

          Die Angst der Deutschen vor horrenden Gasrechnungen ist groß. Das spielt Putin-Verstehern und Querdenkern in die Hände. Gerade zum jetzigen Zeitpunkt ist das fatal. Über eine gefährlich verschobene Debatte.
          Kaum Überreste: Nur wenige Gebeine der Schlacht von Waterloo konnten ausgegraben werden.

          Zermalmt für Zucker : Das grausige Ende der Gefallenen von Waterloo

          Bis heute fehlen die sterblichen Überreste der mehr als 20.000 Gefallenen von Waterloo. Forscher haben nun das zweihundert Jahre alte Rätsel um ihr Schicksal offenbar gelöst. Ihr Ergebnis schlägt auf den Magen.
          Kanzler Scholz schraubt unter Anleitung einer Viessmann-Mitarbeiterin die letzte Schraube in eine Wärmepumpe.

          Klimafreundlich heizen : Die Wärmepumpe ist zu teuer

          Die Explosion der Gaspreise lässt die mit Strom betriebenen Wärmepumpen attraktiv erscheinen. Doch die klimafreundlichen Geräte sind teuer und technisch aufwändig. Das macht es für Nutzer kompliziert.