https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/weinbau-und-klimawandel-wein-klima-taste-in-offenbach-18332946.html

„Wein – Klima – Taste“ : Wie der Klimawandel den Weinbau beeinflusst

Yvette Wohlfahrt und Flo Franke bauen im Rheingau Bioweine an. Bild: Samira Schulz

Bei der neuen Reihe „Wein – Klima – Taste“ in Offenbach erfährt man viel über den Weinbau in Zeiten des Klimawandels. Und es werden außergewöhnliche Bioweine probiert.

          1 Min.

          Erst gibt es einen Vortrag, dann ein Glas Wein. Beides kommt von Yvette Wohlfahrt. Gemeinsam mit ihrem Freund betreibt die Winzerin das Weingut Wohlfahrt-Franke in Geisenheim im Rheingau. Nicht einmal einen Hektar bewirtschaften die beiden, ihre unfiltrierten Bioweine haben trotzdem viele Anhänger. Im Hauptberuf aber ist Wohlfahrt Forscherin: An der Hochschule in Geisenheim beschäftigt sie sich mit den Chancen des Bioweinbaus und damit, welche Auswirkungen der Klimawandel auf die Arbeit der Winzer haben wird.

          Alexander Jürgs
          Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung.

          Mit dieser Expertise passt Wohlfahrt perfekt zu einer neuen Veranstaltungsreihe, die nun in Offenbach ihren Auftakt hatte: „Wein – Klima – Taste“. Veranstaltet wird sie in der Wetter- und Klimawerkstatt, einem temporären Museum mit Workshop- und Vortragsprogramm in der Offenbacher Innenstadt, organisiert vom städtischen Kulturamt und dem Deutschen Wetterdienst. Der hat seinen Sitz in Offenbach, und deshalb saß bei der ersten Ausgabe von „Wein – Klima – Taste“ mit der Agrarmeteorologin Bianca Plückhahn auch eine Wetter­expertin auf dem Podium. Und, mit dem Pfälzer Georg Lingenfelder, ein zweiter Biowinzer. Auch von ihm gab es ungewöhnliche, ungefilterte Weine zum Probieren.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Oliver Bierhoffs Abgang : Befreiungsschlag für den DFB

          „One Love“ und „Mund zu“ waren die letzten Fehler, die sich DFB-Direktor Oliver Bierhoff erlauben durfte. Sein Rückzug beendet eine Ära, die zwiespältiger nicht sein könnte. Was wird nun aus Hansi Flick?
          Bundeskanzler Scholz besucht einen Militärstützpunkt in Bergen, Deutschland.

          Lob von Selenskyjs Kanzleichef : „Der Tanker Deutschland wendet“

          Igor Schowkwa ist stellvertretender Kanzleichef des ukrainischen Präsidenten Wolodomyr Selenskyj. Er lobt die Deutschen für ihre Waffenlieferungen. Für die Zeit nach dem Krieg fordert er Beistandsgarantien.