https://www.faz.net/-gzg-a3h8l

Weihnachtsmärkte und Corona : Keine Treffen auf einen Glühwein

Fällt in diesem Jahr aus: auf dem Weihnachtsmarkt einen Glühwein trinken Bild: dpa

Der Kreis Groß-Gerau hat für dieses Jahr wegen der Corona-Pandemie alle Weihnachtsmärkte abgesagt. Eine Stadt will dennoch für besinnliche Stimmung auf dem Rathausplatz sorgen.

          1 Min.

          In diesem Jahr wird der Kreis Groß-Gerau zur weihnachtsmarktfreien Zone. Zumindest haben sich Landrat Thomas Will (SPD) und die Bürgermeister der 14 Kreiskommunen bei einem Treffen darauf verständigt, in der heiklen Frage einheitlich vorzugehen. Laut einer Mitteilung stimmten sie darin überein, dass es derzeit undenkbar sei, wegen der Corona-Pandemie „Weihnachtsmärkte – ob nun von Städten und Gemeinden selbst organisiert oder aber als Angebot von Vereinen – wie gewohnt über die Bühne gehen zu lassen“.

          Markus Schug

          Korrespondent Rhein-Main-Süd.

          In Ginsheim etwa ist der Budenzauber schon definitiv aus dem Jahreskalender 2020 gestrichen. Auch die Gemeinde Biebesheim wolle den beliebten Markt diesmal nicht ausrichten, sagte Bürgermeister Thomas Schell (SPD). Denn es sei völlig undenkbar, eine solche Zusammenkunft in der üblichen Form und Größe zu veranstalten: also mit Alkoholausschank und der „kommunikativen Enge und Nähe“. Was sein Bürgermeister-Kollege Thomas Raschel (CDU) aus Stockstadt genauso sieht, weshalb man dort im Advent ebenfalls keine Stände aufbauen wird. „Weihnachtsmärkte in althergebrachter Form passen aktuell nicht in die Zeit“, findet auch der Landrat, der sich, „wenngleich schweren Herzens“.

          „Eine kleine stimmungsvolle Ersatzveranstaltung“

          In Raunheim wird allerdings darüber nachgedacht, am dritten Advent „eine kleine stimmungsvolle Ersatzveranstaltung“ auf dem Rathausplatz anzubieten, wie Bürgermeister Thomas Jühe (SPD) verriet. Man überlege, ein Weihnachtsliedersingen zu ermöglichen. In Corona-Zeiten lasse sich diese Idee, wenn überhaupt, allerdings nur mit gebührendem Sicherheitsabstand realisieren. In Rüsselsheim, wo der Kreativmarkt am Museum und die sonst üblichen kleineren Advents- und Weihnachtsmärkte in den Stadtteilen laut Pressestelle definitiv ausfallen, gibt es noch Gespräche mit dem privaten Betreiber, ob und wie der Weihnachtsmarkt im Verna-Park gerettet werden könnte.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Friedrich Merz in Berlin am Sonntag auf dem Weg zu den Beratungen über den CDU-Parteitag.

          Soll er verhindert werden? : Merz spaltet die Partei

          Es gibt genug Staatsmänner in der Welt, die mit Populismus, Narzissmus, Schaumschlägerei und Verschwörungsdenken glänzen. Will nun auch die CDU einen solchen Mann an ihrer Spitze haben?
          Trumps Triumph? Der Präsident Donald Trump und Amy Coney Barrett am 26. Oktober im Weißen Haus.

          Vereidigung Barretts : „Ohne Furcht und Parteinahme“

          Sie stehe für die Rechtsstaatlichkeit und die Unabhängigkeit der dritten Gewalt ein, sagte Amy Coney Barrett bei ihrer Vereidigung als Verfassungsrichterin. Schon in dieser Woche könnte sie gezwungen sein zu beweisen, wie ernst sie es damit meint.
          Ausgebreitete Arme nach seinem Kunstschuss zum Sieg: Bayerns Joshua Kimmich, festgehalten von Javi Martinez.

          2:1 bei Lok Moskau : Bayern meistern das Risikospiel

          „Es war nicht unser bestes Spiel“, sagt Siegtorschütze Kimmich, doch es reicht trotzdem: Der Titelverteidiger gewinnt bei Lok Moskau mit 2:1 und meistert das aus mehreren Gründen schwierige Auswärtsspiel.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.