https://www.faz.net/-gzg-9q5ui

Zwischen den Welten : Die Freundin, die keiner kannte

Mahar will keinen Bruch mit seiner Familie, aber er hat sich entschlossen, zu seiner Frau zu stehen. Bild: Marcus Kaufhold

Mit Mitte zwanzig war er noch Single. Zumindest glaubte das seine Familie. In Wirklichkeit hatte er eine Freundin, eine Deutsche, eine Andersgläubige. Und da lag das Problem.

          4 Min.

          Er weiß schon genau, wo er sterben will. Dabei hat er doch erst vor wenigen Monaten angefangen, richtig zu leben. Sterben will er in Kanada. Leben im Hier und Jetzt. Nicht mehr in der Vergangenheit. Denn die macht ihn oft zornig – und manchmal auch ein bisschen traurig. Damit er all das, was er während eines Studienaufenthalts in Kanada gelernt hat, nie wieder vergisst, hat er sich die Lebenslektionen unter die Haut stechen lassen. 16 Tattoos verteilen sich auf seinem Körper. Kleine Botschaften an sich selbst, die ihn daran erinnern sollen, wo er herkommt – und wo er nie wieder hin will.

          Marie Lisa Kehler
          Stellvertretende Ressortleiterin des Regionalteils der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

          Außerdem hat er geheiratet. Eine Deutsche. Eine Andersgläubige. Eine Frau, mit der er vier Jahre lang eine geheime Beziehung geführt hat. Nach seinem Aufenthalt in Kanada war eine Rückkehr in die Heimlichkeit keine Option mehr für das Paar. „Ich habe in der Ferne gelernt, wie Freiheit sein kann“, sagt er.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Fahrbericht Fiat 500 E Cabrio : Schock verliebt

          Fiat baut den 500 einfach noch einmal. Jetzt aber mit Elektroantrieb, was der Lebensfreude in der Stadt arg zuträglich ist. Dann werfen wir auch noch das Dach zurück, offen gesagt: Bravo.
          Die Intensivstation der Universitätsklinik Frankfurt mit Coronapatienten im April 2020

          Anhaltend hohe Todeszahlen : Wer jetzt noch an Corona stirbt

          Noch verzeichnet Deutschland jede Woche mehr als tausend Covid-Todesfälle. Viele sterben weder im Altenheim noch auf der Intensivstation. Doch wo dann? Die Suche nach der Antwort ist kompliziert.
          Sofie will nicht erkannt werden. Ihre Halbgeschwister wissen bis heute nicht von ihr.

          Kuckuckskinder : Mein Vater, der Fremde

          Kinder, die aus einem heimlichen Seitensprung hervorgehen, leiden darunter oft noch als Erwachsene. So ist es auch bei Sofie und Tobias.