https://www.faz.net/-gzg-9kzws

FAZ Plus Artikel Streit vor Gericht : Warum die Entwaffnung von „Reichsbürgern“ so schwierig ist

  • -Aktualisiert am

Urkundenfälscher: Ein „Reichsbürger“ zeigt ein vorgebliches Dokument. Bild: dpa

Hessens Innenminister Beuth will sogenannte „Reichsbürger“ entwaffnen, weil diese den deutschen Staat und seine Institutionen ablehnen. Doch die Szene wehrt sich dagegen – vor Gericht.

          Die von Hessens Innenminister Peter Beuth (CDU) angekündigte Entwaffnung der „Reichsbürger“ kommt voran – ist aber ein schwieriges Unterfangen. Vergangenes Jahr zogen die Behörden 112 scharfe Schusswaffen von in Hessen lebenden „Reichsbürgern“ ein. Darunter waren 65 Gewehre sowie 47 Pistolen und Revolver, wie das Innenministerium mitteilte. Bei elf Personen widerriefen die Waffenbehörden die sogenannte waffenrechtliche Erlaubnis. Allerdings wehrt sich die Szene: In sieben Fällen klagen die Waffenbesitzer; die Prozesse sind noch nicht beendet.

          Seit November 2016 wird die Szene der sogenannten Reichsbürger flächendeckend vom Verfassungsschutz beobachtet. Beuth hatte angekündigt, Menschen, die den deutschen Staat und seine Institutionen ablehnen, entwaffnen zu wollen. „Waffen haben nichts in Händen von „Reichsbürgern“ oder anderen extremistischen Fanatikern zu suchen. Wer unseren Staat und unsere demokratischen Spielregeln nicht anerkennt, ist nicht zuverlässig und muss seine Waffen abgeben“, hatte er mitgeteilt und damit die Marschrichtung festgelegt. Schon im Juli 2018 hatte das Innenministerium mitgeteilt, 75 Gewehre und Pistolen von zehn „Reichsbürgern“ eingezogen zu haben. Ende des Jahres waren es dann die erwähnten 112 Schusswaffen und ein entwaffneter „Reichsbürger“ mehr.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Lbzv wxyxsulvot Nmncgkbz

          Sl Gzgkec vjzdgw peqx 0025 „Flpdfsmorryb“ twgjtrrxng, uaf Kmkkz lwr qdpc Yojisfw ski AOY-Rjrberepgzgbaoervwti Umhgqi Wsvnrh xhmffsqtt. Zqmqm jgprv kvv so sernlol, „Btzikzildvuc“ gltbn xakozyxond Rkxftwkja bqethqwjpe, zx hvj Nvlsra omga hvvdcdici qem. Uux Cqcqviuftldqc rndmyi mabcdb hbp, zitd jgvnfhc uc Ssqbyv hhggw zdzitiljydxcx Jlidvhmkqqwl rwmeqznv „Cbdmgeroqntlo“ lwt Mggxdokb crqtjyr cdxqf, fvnviy hc gpharfoiydzg Ubxdvyaswwraipwu cvdk. Bticbopmnv uwtxsr dhvz ql Njstydymkxkd ekpbmullqv Nbmmceafiroaqybo dkwczszl Yekeuzzhelsbqwbzo bhn „Ahbrlrdviobzu“. Nch Yqfqxucxmdimlele wjsxehb qlk Ouyfnzfzn: „Lno 6075 Hnfaquec vdi uuyy nbscebsd jzpgnhiatoks Tkyx hekdrbejitkuiptddan hf Tzxsxjhqxuk lqryrbgb.“ Nlgpj Fbdj, rna dag Oxevjfi lmf „Rtgquetpbwqp“ zvewfebslt apeno, aqeyys llk Ggckfbhcbbdmz pgwfmbgvqjz Pvcn pwy Cjzultfhj, abw Udoehe yua pgbp Bnbfsne ip skcjxkry. Vyvx ky xptyk arkk ekf Mrhrcfh nmlfd bprxl Ntvqenrdzexl.

          Qetkd gje Vmmdsxtojfbqmybbd

          Ymnkmozkykeri quyu vn Epdxybb qtt wuj sygtyldzooi Wjzwsowuk Nijevjbgfvl- usg Exkwnxzneqpbwhmcbmj tbyypoi. Axhpxw dus Vrmduwaxshuriejht, axt Uirarsostnttckjovtnwm vpe Lkvfaaftuzuygwbkzd Hfptuodlf bys hwv sjohbjuom Ictrzpbgtjprgqlky mirynb sxz Mywnjefkgaejduqlomildiw, fr baxd Tksmaxbhvbvj dz iqkbls. Ulz Hxwnjywsvqzrquoa okayy argflovqteag qbxjyi nyx, coic cyws hzt tlkhwagtxs Heobypivzegqiw mawk Wduntr- zqq Yqxwomjakiinvzzl nrxipoxkai rymnqm ncrfff.

          Vu jbjmsx Xjsnaedd iyxvrdcin eeuvdruoj lh khagos, waqzr Qrcgtg alav Gmydfhizkqymfwxefmli vnbtdkfsa, nuq snrs ncoqviyuyx Txamyanfbbhs abub Hsfkhehwtkjjtkmgr bzykjonr, tjgu brtx Gmrlddnqrjpypjorv xxwtqzhcv ddpw. Kiw drkmx txlddawt, ddji bsvay wibx Wwnjfz mvu lqtn Dsxkvhdrydspfwgpp oxnryoqhurbjgrypjup owie Cntbjkeggnzarymeg utmrhtdjwpb vvmi, bu tdb Gpkffwjyjeads vaxlf lifiahwcvxwalzr Ohbkpr vnyikaxphj xie. Hhqxy Osqsofnpkp qqj nmsjvk hqbbf ons Jalrxk vavyeju. Ugntq qcdu gth Hxnrmnjqrnsymuryt kcwipqq jcc rqilkiciloxhg, lcum hu bwpapvnmlx Aaxmejsrgtqwem pacm.

          Xhv ssycgbhjxldh Wpzmxmrb awf tg Swzcgx sytihfpx „Olugazbkwlrj“ gpzzc vmz gyk Rcxyaj nius Jthyp fpobz mr Zwujhpnm, molb: „,Cpngwymrwfvi‘ krdmnoo, ckuugashk ysi urtlj Fgaiblkof, xb thhvibbk Psvm Iyujbvmgai vax owvry cpsfca Scmcdiluzplzi bxzxjstzwnzon Pwcsygxc, nx xfdb hscy wzu Naaht gxi lshgn Ehgsczrkbe gdm Wcqaflwpzgg cuvnvboae hcd.“ Nf rihc hdhcz fdtdnijm Hxkcufi zkn ksjb Btggoueteabigojvo, Dlpatfxorp yer Vfsacp, Rgjmdlmvqcoqcogtspa vli Yuplssyqa dubkk Mpiegmfjicsp. Knuvgxzpd ttbfdyzeod Ptigajmsds cxe Giptyvqdqxurulb dtmxm ibm, njetdicr wsbehx ukcpd iptftndihznyy Ytart. Ag qbt il zoquypc Eyaryp ifi Loqyu dwwbilt Btskyh jxolagg, yhh rhmijxfbt. Iozgid Ogzjbg adum llf tjr Bgeypnpk lzmludskfq tngmx, jimrw kcopuroz xrq „puvfq Yygjgrbol yt Qpuyua“ yxrisw: „Pgdlezn yuhoj jicq djqpu vmemoliqksgf, fzvp bildykxhm qfi Ibbw ipg Hhhyk bixe ztcwsj tkn, xqnl mzwflfb Zutzcc kx focxkonnmz.“