https://www.faz.net/-gzg-9p61a

200.000 Euro : Einbrecher stehlen über 40 E-Bikes

  • Aktualisiert am

Diebe haben in Hessen 40 E-Bikes gestohlen. Die Polizei konnte drei Verdächtige festnehmen. Bild: dpa

Diebe haben in Hessen Dutzende von E-Bikes gestohlen. Die Polizei konnte drei mutmaßliche Täter festnehmen.

          1 Min.

          Diebe haben in der Nacht auf Donnerstag in Walluf im hessischen Rheingau-Taunus-Kreis aus einem Fahrradladen nach Polizeiangaben über 40 E-Bikes im Wert von etwa 200.000 Euro gestohlen. Noch in der Nacht erwischte die Polizei drei Männer dabei, wie sie 30 Elektroräder aus einem Lastwagen in eine Garage in Wiesbaden räumten.

          Bei einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung fanden Ermittler nicht nur Drogen, sondern auch einen Autoschlüssel eines Lieferwagens. Im besagten Wagen waren zwölf weitere gestohlene E-Bikes, sagte ein Polizeisprecher.

          Bei den mutmaßlichen Tätern handelt es sich um einen 18 Jahre alten Mann Jährigen, einen 33 Jahre alten Mann und einen 36 Jahre alten Mann, die alle zunächst in Gewahrsam genommen wurden. Dem Polizeisprecher zufolge werde im Laufe des Tages geprüft, ob Haftgründe vorlägen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Königin Elisabeth II. am Montag im britischen Parlament neben ihrem Sohn, Prinz Charles.

          Britisches Unterhaus : Queen’s Speech – und dann?

          Die britische Königin hat an diesem Montag mit ihrer Rede das Parlament wiedereröffnet und die Politikvorhaben der Regierung vorgestellt. Im Brexit-Prozess ist das jedoch nur ein Intermezzo.
          Thomas Cook macht Bankrott in einer Zeit, in der das Fliegen als unnötige, im Grunde schon unlautere Handlung gilt. Worüber aber wird berichtet? Über die Streichung von Flügen und steckengebliebene Urlauber.

          Politische Willensbildung : Wer hat noch Mut zum Zweifeln?

          Politik ist die Vertretung von Interessen. Aber die werden kaum noch ausgesprochen. Statt Streit zuzulassen, erstickt man ihn meistens schon im Keim. Über einen immer enger werdenden Spielraum.
          Die Gesundheit des Babys ist für Eltern das höchste Gebot – nicht erst ab der Geburt.

          Verfrühter Mutterschutz : Kaum schwanger, schon weg

          Immer häufiger werden Erzieherinnen und Lehrerinnen lange vor der Geburt des Kindes krankgeschrieben. In vielen Kitas und Grundschulen führt das zu Schwierigkeiten.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.