https://www.faz.net/-gzg-71dih

Volker Hoff : Chef-Lobbyist verlässt nach zwei Jahren Opel

Neue Unruhe im Opel-Konzern. Bild: Wresch, Jonas

Opel hat seinen Chef-Lobbyisten verloren. Der frühere CDU-Politiker Volker Hoff hat den Autohersteller verlassen.

          1 Min.

          Opel hat seinen Chef-Lobbyisten verloren. Der frühere CDU-Politiker Volker Hoff hat den Autohersteller verlassen, um sich „neuen beruflichen Herausforderungen“ zu stellen, wie ein Unternehmenssprecher am Sonntag bestätigte. Dem Hessischen Rundfunk sagte Hoff, er und die neue Führung von Opel hätten unterschiedliche Vorstellung über die Zukunft des Autobauers, er verlasse das Unternehmen ohne Zorn.

          Manfred Köhler

          Stellvertretender Ressortleiter des Regionalteils der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und verantwortlicher Redakteur des Wirtschaftsmagazins Metropol.

          Der Rüsselsheimer Automobilhersteller wird gegenwärtig von Stephen Girsky geführt, nachdem der bisherige Unternehmens-Chef Karl-Friedrich Stracke am Donnerstag überraschend zurückgetreten war. Hoff war 2010 zu Opel gekommen, von 2006 bis 2009 war er hessischer Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten gewesen.

          Warnung vor weiteren Einschnitten

          Über das weitere Vorgehen von General Motors bei Opel herrschte auch am Wochenende keine Klarheit. Laut „Bild“-Zeitung wird der Aufsichtsrat des Unternehmens schon morgen zu einer Sondersitzung zusammentreffen. Das Blatt zitiert zudem aus einer E-Mail von Interimschef Girsky an die Belegschaft, in der es heißt, „unsere erfolgreiche Revitalisierung erfordert von uns allen die Bereitschaft, das Geschäft anders zu machen als bisher und dabei schnell zu handeln.“

          Der IG-Metall-Vorsitzende Berthold Huber warnte unterdessen vor weiteren Einschnitten. „Wer Opel aufgeben wollte, muss wissen: Das wären die teuersten Werksschließungen, die ein Konzern jemals in Deutschland versucht hätte“, sagte er der „Süddeutschen Zeitung“.

          Weitere Themen

          Der neue alte Goetheturm Video-Seite öffnen

          Er steht wieder : Der neue alte Goetheturm

          Nach einem Brandanschlag im Jahr 2017 wurde der Goetheturm in Frankfurt nun wieder errichtet. Der neue Turm soll diesmal robuster sein und somit auch Feuer standhalten können.

          Topmeldungen

          Nahaufnahme einer Kanüle mit Tropfen und Spritze (Symbolbild)

          Entwicklung in Russland : „Wir können den Impfstoff früher zulassen“

          Russland will schon bald einen Impfstoff gegen das Coronavirus präsentieren. Kirill Dmitrijew, Chef des Russian Direct Investment Fund, hat ihn an sich selbst erprobt – und glaubt, im September könnten die Massenimpfungen losgehen.

          Champions League : Die Strategie des FC Bayern für das Triple

          Deutsche Meisterschaft und DFB-Pokal haben die Münchner in dieser Saison schon geholt. Auch in der Champions League sind die Bayern in der Favoritenrolle. Doch vorerst haben sie nur ein anderes Ziel.
          In Australien – wie hier Nahe Perth – finden sich Milliardenwerte unter der Erde.

          Steigende Gold- und Erzpreise : In Perth knallen die Korken

          Die Rekordpreise für Bodenschätze haben Profis, reichen Erben und Politikern eine Bonanza beschert. Nun werden Rufe laut, Australien solle höhere Lizenzgebühren für das Schürfen und Fördern verlangen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.