https://www.faz.net/-gzg-7kkbc

Volker Bouffier feiert Geburtstag : Schwarz-grüne Krawatte, veganer Fleischsalat

  • Aktualisiert am

Symbol: Zum 62. Geburtstag erhielt Bouffier (links) aus den Händen von Partei-Vize Franz Josef Jung einen schwarz-grünen Schlips, mit dabei Fraktionschef Christean Wagner (Mitte) Bild: dpa

Passendes Timing: Am Tag nach der Übereinkunft seiner CDU mit den Grünen feiert Volker Bouffier Geburtstag. Und wird von seiner Partei mit einem schwarz-grünen Binder beschenkt. Von den Grünen gibt es fleischlosen Fleischsalat.

          Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier muss sich im neuen schwarz-grünen Regierungsbündnis zumindest keine Sorgen um eine passende Krawatte machen. Zum 62. Geburtstag erhielt der hessische Regierungschef von seinem  Landesverband einen Schlips in den Farben der angestrebten Koalition.

          Die CDU-Landtagsfraktion blickt da eher zurück. Sie schenkte
          Bouffier das gerahmte Titelblatt der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 18. Dezember 1952, dem Tag seiner Geburt. „Wenn man älter wird, wird man nicht unbedingt klüger“, sagte Bouffier. „Aber man kann länger zurückschauen.“

          Herzlicher Empfang bei Grünen

          Wein, Tee und veganer Fleischsalat - die Grünen-Fraktion hat ihren künftigen Regierungspartner, CDU-Ministerpräsident Volker Bouffier, am Mittag herzlich begrüßt. „Ich glaube, dass ich das erste Mal in der Grünen-Fraktion bin“, sagte Bouffier im Wiesbadener Landtag. „Die Wege sind gar nicht so weit.“ Er freue sich auf die Zusammenarbeit in der Regierung. Auch der Grünen-Vorsitzende Tarek Al-Wazir sagte, er sei gespannt auf  die kommenden fünf Jahre. Er sollte im Anschluss an das kurze Gespräch CDU-Fraktion und Landesvorstand besuchen.

          Anlässlich seines Geburtstags überreichten ihm die Grünen Geschenke, darunter als Wein einen Grünen Veltliner. Der fleischlose Fleischsalat solle an die Auseinandersetzung über den „Veggie Day“ im Wahlkampf erinnern, sagte Al-Wazir. „Wunderbar, ich bin sehr gespannt, wie der schmeckt“, entgegnete Bouffier.

           Von 12.45 Uhr an soll der Koalitionsvertrag erläutert werden.

          Weitere Themen

          Die Zukunft ist weiblich

          Performance „Damengedeck“ : Die Zukunft ist weiblich

          Die Performance „Damengedeck“ betreibt heitere Verständigung zwischen Wohnstift und Mousonturm. Die Schauspielerinnen erschaffen im kämpferisch-feministischen Kontext die Utopie einer weiblichen Regierung.

          So fühlt es sich an, ein Kind zu verlieren Video-Seite öffnen

          Kampf gegen die Trauer : So fühlt es sich an, ein Kind zu verlieren

          Der Tod des eigenen Kindes ist der schlimmste Schicksalsschlag, den Eltern erleiden können. Als ein Ehepaar ihren Sohn verliert, stellen sich Vater und Mutter jeder auf seine Weise dem Kampf gegen die erdrückende Trauer. Im Interview erinnern sie sich.

          Topmeldungen

          Samsung Galaxy Fold : Smartphone, 2000 Euro, faltbar

          Nun ist es wirklich da. Samsung hat das erste faltbare Smartphone in Serienreife vorgestellt. Es kommt Anfang Mai, kostet 2000 Euro und hat aufgeklappt einen Bildschirm, der fast so groß ist wie das iPad Mini.

          Brexit-Krise : Kein Durchbruch, aber May sieht Fortschritte

          Der Countdown zum angestrebten Austrittsdatum vom 29. März läuft. Doch einig sind sich die britische Premierministerin May und EU-Kommissionspräsident Juncker nur darüber, dass sie weitere Gespräche führen wollen.
          Eine einfache Gesetzesänderung hätte auch gereicht - das Grundgesetz hätte nicht angetastet werden müssen.

          Digitalpakt-Kommentar : Armes Grundgesetz

          Die Änderung des Grundgesetzes für den Digitalpakt widerspricht dem Geist unserer Verfassung – denn sie schadet dem Föderalismus, der einen Wettbewerb um die beste Politik vorsieht.

          2:3 gegen Manchester City : Schalke zerbricht

          Lange sieht es danach aus, als würde den Königsblauen das eigentlich Undenkbare gelingen. Doch ausgerechnet ein früherer Schalker trifft kurz vor Schluss für Manchester. Und dann geht doch noch alles schief.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.