https://www.faz.net/-gzg-9s36z

Virtuelle Welten : Wenn Geschäftsleute gegen Orks kämpfen

  • -Aktualisiert am

Abgetaucht: Spielen in der virtuellen Welt kann bisweilen seltsam aussehen. Bild: Marina Pepaj

Mitten in Frankfurt gehen Manager segeln und tauchen. Im Virtual Reality Loft tauchen Geschäftsleute in fremde Welten ein. Das macht Spaß – hat manchmal aber auch ernste Hintergründe.

          3 Min.

          Ein schmaler Steg, befestigt an einem Wolkenkratzer, und links wie rechts geht es Hunderte Meter tief in den Abgrund. Nur langsam geht es vorwärts, bis zur Kante. Adrenalin durchströmt den Körper, schweißig ist der Rücken. „Und nun“, sagt eine Stimme von hinten, „springen Sie“.

          Tatsächlich erfordert es Mut zu springen, obwohl klar ist: unten lauert nicht der Tod. Runter mit der Brille. Unter den Füßen: Teppichboden. Rechts zeichnen zwei Jugendliche entrückte Bewegungen in die Luft. Auf ihren Nasen sitzen große schwarze Brillen. Sie sind in virtuellen Welten unterwegs.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Intimität schafft auch Probleme, und wer die hat, braucht diskrete Helfer.

          Gesundheits-App : Warum alle am Intimarzt graben

          Die anonyme App eines jungen Assistenzarztes kommt riesig an. Dann spürt er Gegenwind. Und hat plötzlich mehr Feinde, als ihm lieb ist. Die Konzerne reiben sich die Hände.
          Seit September 2017 gilt das WLTP, ein weltweit harmonisiertes Prüfprogramm. Hier eine Abgasprüfung beim TÜV Rheinland.

          Das Grenzwert-Drama : 95 Gramm

          Von 2020 an dürfen Neufahrzeuge in Europa im Schnitt nur noch vier Liter Benzin oder dreieinhalb Liter Diesel verbrauchen. Wie es zu einem Grenzwert kam, der die Grenzen der Physik sprengt.