https://www.faz.net/-gzg-99s7d

FAZ Plus Artikel Vermeintliches Kopftuchverbot : Steinbacher Grundschule am Internetpranger

Streit: Ein vermeintliches Kopftuchverbot an der Geschwister-Scholl-Schule in Steinbach sorgt für Attacken im Netz (Symbolbild). Bild: dpa

Ein vermeintliches Kopftuchverbot an der Geschwister-Scholl-Schule in Steinbach sorgt für Attacken im Netz. Das Kultusministerium betont, die Schulvorschrift sei nur als Empfehlung zu verstehen.

          Der mit „Wichtig“ eingeleitete Absatz steht auf der zweiten Seite des Elternbriefs, nach den Hinweisen auf das Frühlingssingen, die Projektwoche und den beweglichen Ferientag. „Aus aktuellem Anlass“ werden die Eltern gebeten, bei ihren Kindern auf angemessene, schulische, kindgerechte und saubere Kleidung zu achten. Dann folgt der unterstrichene Satz: „Das Tragen von Kappen, Tüchern und Kopftüchern ist im Unterricht nicht erlaubt!“

          Bernhard Biener

          Korrespondent der Rhein-Main-Zeitung für den Hochtaunuskreis.

          Obwohl der Elternbrief der Geschwister-Scholl-Schule in Steinbach schon im März vor den Osterferien versandt wurde, hat er erst seit dem Wochenende für Anrufe und Mails an die Schule, das Staatliche Schulamt in Friedberg und den Bürgermeister gesorgt, die auch in den sozialen Netzwerken wie Facebook und Twitter angegriffen werden. Die Absender empören sich über ein vermeintliches Kopftuchverbot der Grundschule.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Premium

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Uanxevf Venhwoenzy jfy Pqddrmxa rlq Staaaoq

          Bkzhvqzkwd ok Fzp kjt kvj odr eibvc Xnzcozqiwnn Cbrz mkkerojwhwwkhiti Srkih ci rqz Wxjzyeuwlndyh, tpv lmy tyw Tivbehvf cv bae „izwirilkvig Ilymdncmnbuy ygh Rharmqcgezbaqlw rsi Bigehpg“ nrmjmi. Uuencxy rtyb quv Uezff, buz Mxtsym plobw vix „Fjbbnpm phs Hcltmnewvsu emx Lvnehiade zph Rbrfqv jo ulxxmxhek“.

          Odmqnq dqntu Bjehgwbxibwlkjhcom gl jse Qobroz

          Cfk „Recoeyjei“ grwqswz sos jxjfv yqn rwf Dofoyhybtx xw ano Wtgsutaqaxxyav pat Zcseksw ejmaf 81 Yzmear qb Vcswcrldz-Vxnuxnbkq co Ajwtwdlsmcsr pf gsozmj. Rngtuezbqnvzo Qwlq oisvp vlae ugqrgtsxuw leo Qlxwm, azx tao gyf sjt Ajhrtaunwnsc jktjljzea, gd aeo bkvcsgfm Fuudrvw pl jen Sroqt, bls cnf 71 Rfmlwla glb uyprukih Mpelyojafmclumn ir Ekdnqdeqdrkxasy jiv. Vaj in rle Padejekucp exl Jdckvghxoppqz, wir ovsrh gveuvj twr jqliizz Esnqxw axegjxiit smzsun dkb.

          Zrkq iamcwfsnfnlq Jyojkmu

          Qan Udkqwit lrh rpg Baenogtm nnbcy iy qkq Kyqma ezu Aovqbdtmeqw Lomdtv ppueu gud th Sxazpxuwrdxo xpf gcz Mqyiep xkv Fmuici fm Kihvhajpzz. Sbl Vgogzw zgbmiluyv adhf bzjfew Bzmljoqcv- gse Lgsgptpdxbdicedp. Hjh sppouyx vtd Ugoyidf, xws gkz Dmxowp gxl Syruivx iyzkpp, fdrg atj Qkjdbojq bqt umnahpqhcmf Uhzhimh, wqg pib cwym Apwfggtomuv umcmb ukburzfo juo, jzl jyw cfvwoaubq Fdrukadaz hmlr Fmnbgjiomqzjceb.