https://www.faz.net/-gzg-89vx3

U-Bahn in Frankfurt : Verkehrsministerium gibt Geld

  • Aktualisiert am

Die U-Bahnen in Frankfurt: Zuletzt immer häufiger an der Belastungsgrenze Bild: dpa

Die Frankfurter U-Bahn wird bis 2022 aufgerüstet. Damit das Bahnnetz leistungsfähig bleibt, werden zusätzliche Leitungen verlegt und die Fahrspannung erhöht. Das hessische Verkehrsministerium steuert zur Finanzierung 7,15 Millionen Euro bei.

          1 Min.

          Das Fahrstromnetz der Frankfurter U-Bahn wird bis 2022 für insgesamt 16,8 Millionen Euro aufgerüstet. Wie der hessische Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) am Freitag mitteilte, steuert das Hessische Verkehrsministerium zur Finanzierung des Infrastruktur-Vorhabens 7,15 Millionen Euro bei.

          Zuletzt immer häufiger an Belastungsgrenze

          Damit das U-Bahnnetz zukünftig auch bei dichtem Takt voll leistungsfähig bleibt, werden zusätzliche Zuleitungen verlegt und die Fahrspannung von 600 auf 750 Volt erhöht. Dafür müssen Transformatoren und Gleichrichter erneuert werden. Zudem wird ein neues Gleichrichterwerk gebaut.

          Die Elektrizitätsversorgung war zuletzt immer häufiger an Belastungsgrenzen gestoßen, weil auf der Linie U5 neue, leistungsstärkere Fahrzeuge eingesetzt und insgesamt viele Züge verlängert wurden, um steigende Fahrgastzahlen auffangen zu können.

          Weitere Themen

          Flügel am Hahn gestutzt

          Heute in Rhein-Main : Flügel am Hahn gestutzt

          Der Flughafen Hahn meldet Insolvenz an. Adventskzerzen haben Konjunktur. Und die Buchmesse öffnet die Hallen. Die F.A.Z.-Hauptwache blickt auf die Themen des Tages.

          Wie man um die Ecke schießt Video-Seite öffnen

          Geht doch! : Wie man um die Ecke schießt

          Ecken direkt verwandeln – auf dem Fußballplatz geht das noch vergleichbar einfach. Beim Tipp-Kick braucht es viel Feingefühl. Wir verraten, wie der perfekte Schuss um die Ecke gelingt.

          Jenseits des Zentrums

          Am Stadtrand von Frankfurt : Jenseits des Zentrums

          Die Stadtteile im Westen und Osten Frankfurts haben einiges gemeinsam: den Main, das Grün und die großen Industriegebiete. Aber sie teilen auch viele Schwierigkeiten. Und dann ist da auch noch die Sache mit dem Müll.

          Topmeldungen

          Konkurrenten um das Amt des Finanzministers: Robert Habeck (links) und Christian Lindner

          Ampel-Verhandlungen : Wer was wird

          Welche Partei welches Ministerium bekommt, soll erst am Schluss der Koalitionsverhandlungen besprochen werden. Doch im Hintergrund hat das große Verteilen längst begonnen. Ein Überblick aus der Berliner Gerüchteküche.
          Den Auftritt in Amsterdam hatten sich Erling Haaland (Zweiter von rechts) und der BVB sicher anders vorgestellt.

          0:4-Debakel in Champions League : Der BVB wird regelrecht zerlegt

          Das Duell mit Ajax Amsterdam gerät für Borussia Dortmund zur Lehrstunde in Sachen Offensivfußball. Torhüter Gregor Kobel verhindert ein noch deutlicheres Ergebnis. Trainer und Spieler des BVB sind bedient.
          Julian Reichelt

          Der Fall Julian Reichelt : Was uns der Rauswurf des Bild-Chefs sagt

          Der Bild-Chefredakteur Julian Reichelt ist seinen Job los. Bei seinem Betragen ist das nur angemessen. Springer-Chef Döpfner hält ihn indes für einen „Rebellen“. Das ist der falsche Begriff.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.