https://www.faz.net/-gzg-7w97o

Verfassungsschutz : Deutlich mehr hessische Salafisten

  • Aktualisiert am

Umstritten: Die „Lies“-Kampagne wird auch Salafisten zugeschrieben Bild: Fricke, Helmut

Die salafistische Szene in Hessen wächst dem neuen Verfassungsschutzbericht zufolge rasant. Von 900 und auf 1200 Personen. Innenminister Beuth (CDU) ist besorgt.

          1 Min.

          Die salafistische Szene in Hessen wächst dem neuen Verfassungsschutzbericht zufolge rasant. „Der Salafismus stellt derzeit die dynamischste und am schnellsten wachsende Extremismusform in Hessen dar“, sagte Innenminister Peter Beuth (CDU) in Wiesbaden bei der Vorstellung des Berichts für 2013.

          Die Behörde registrierte demnach insgesamt 6300 Islamisten, 250 mehr als ein Jahr zuvor. Die Zahl der Salafisten im Land sei von 900 in 2012 auf 1200 im vergangenen Jahr gestiegen. Aktuell geht der Landesverfassungsschutz von 1500 salafistischen Akteuren aus. Beuth zeigte sich besorgt über die steigende Zahl islamistisch motivierter Personen, die nach Syrien und in den Irak reisen.

          Weitere Themen

          Premiere nur für Abonnenten

          Theater in Corona-Not : Premiere nur für Abonnenten

          Die Kapazitätsbeschränkungen machen vielen Bühnen zu schaffen, Quarantäne kommt dazu. Nun heißt es: Vorfahrt für die treuesten Besucher in bestimmten Fällen.

          Topmeldungen