https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/verdacht-der-kinderpornografie-schulleiter-in-haft-17716748.html

Verdacht der Kinderpornografie : Schulleiter nach Missbrauchsvorwürfen in Haft

Eingangsbereich des Oberlandesgerichts (OLG) Frankfurt Bild: dpa

Der Leiter einer Grundschule im Kreis Hersfeld-Rotenburg soll mehrere Kinder sexuell missbraucht haben. Der entscheidende Hinweis kam aus den USA.

          1 Min.

          Die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt ermittelt gegen einen 46 Jahre alten Leiter einer Grundschule in Rotenburg an der Fulda, der mehrere Kinder sexuell missbraucht haben soll. Wie ein Sprecher der Behörde mitteilte, wird dem Beschuldigten zudem vorgeworfen, kinderpornografisches Material hergestellt zu haben. Auf den Mann aufmerksam geworden waren die Ermittler aufgrund eines Hinweises aus den USA. Der Beschuldigte war offenbar im Zuge eines weiteren Verfahrens aufgefallen. Der Anfangsverdacht erhärtete sich schließlich, sodass Mitte Dezember sein Haus durchsucht worden war. Der Schulleiter befindet sich seitdem in Untersuchungshaft.

          Katharina Iskandar
          Verantwortliche Redakteurin für das Ressort „Rhein-Main“ der Sonntagszeitung.

          Um wie viele Opfer es sich handelt, ist derzeit noch unklar. Wie der Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft mitteilte, befindet sich das Verfahren noch „in einer sehr frühen Phase“. Deshalb könnten viele Details noch nicht genannt werden. Es müssten Zeugen vernommen werden. Zudem dauere auch die Auswertung der sichergestellten Datenträger noch an. Ebenfalls könnten noch keine Angaben darüber gemacht werden, in welchem Zeitraum sich die Taten ereignet haben und ob sie im schulischen Umfeld stattfanden oder sich der Beschuldigte privat mit seinen Opfern getroffen habe.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Erleichterung auf dem Rasen: Die Spieler von Hertha BSC verhindern das peinlichste Ende einer peinlichen Saison.

          Hertha bleibt in Bundesliga : Gerettet, aber nicht geeint

          Am Tag nach der Relegation herrscht bei Hertha BSC keine Ruhe. Der Finanz-Geschäftsführer wird gehen. Auch der Präsident ist nun zurückgetreten. Und danach? Der nächste Neuanfang.
          Frankfurt Jobs
          Jobs in Frankfurt finden
          Immobilienmarkt
          Immobilien kaufen, mieten und anbieten
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis