https://www.faz.net/-gzg-9gqin

Tipps für die Schnäppchenjagd : Mit kühlem Kopf in die Woche

Jetzt kommen die Schnäppchen-Tage: Doch keiner sollte sich verrückt machen lassen. Sonderangebote gibt es auch später noch. Bild: dpa

In der Hitze der Rabattschlacht, die in den nächsten Tagen rund um den Schwarzen Freitag und Cyber-Montag tobt, sollten Verbraucher nicht zappelig werden, sondern besser Preise vergleichen.

          3 Min.

          Das Fieber steigt. Amazon hat den Schnäppchen-Reigen bereits vor einer Woche eröffnet und die Tage mit täglich wechselnden Angeboten heruntergezählt. Am heutigen Montag beginnt offiziell die Woche, in der viele Händler, vor allem Online-Shops, nach dem Vorbild des „Black Friday“ in Amerika mit Sonderangeboten um sich schmeißen.

          Petra Kirchhoff
          Redakteurin in der Rhein-Main-Zeitung.

          Mit dem Schwarzen Freitag bezeichnen die Amerikaner traditionell den Brückentag nach dem Feiertag Thanks Giving, an dem die Geschäfte mit besonderen Sonderangeboten locken und das Weihnachtsgeschäft einläuten. Der Tag gehört zu den umsatzstärksten im ganzen Jahr. Der Online-Handel zog später nach mit seinem „Cyber Monday“. Inzwischen purzeln eine ganze Woche lang, diesmal vom heutigen 19. November bis zum Montag, 26. November, die Preise für Kameras, Kaffeemaschinen, Smartphones, Spielekonsolen, Fernseher, Mode und Kosmetik. Saturn, Media-Markt, Otto – sie alle versprechen den großen Deal.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Deutschland knapp vor EM-Aus : Mit dem Schrecken davongekommen

          Die DFB-Elf entgeht so gerade dem nächsten Debakel. Nach dem Einzug ins Achtelfinale steht fest: Dort wartet England als nächster Gegner. Und die Deutschen werden sich nicht mehr als Favorit fühlen können.