https://www.faz.net/-gzg-9idht

Main-Taunus-Kreis : Verärgerter Bürger parkt Rettungswagen um

  • Aktualisiert am

Lebensrettender Einsatz: Auch in diesem Fall wurden Rettungskräfte im Dienst verbal angegriffen. Bild: dpa

Weil ein Rettungswagen einem 45-Jährigen den Weg versperrte, fuhr er diesen eigenmächtig zur Seite und reagierte heftig aggressiv gegenüber dem Sanitäter. Die Polizei ermittelt und sucht nach Augenzeugen.

          Aus Ärger über einen abgestellten Rettungswagen hat ein Bürger in Eppstein (Main-Taunus-Kreis) kurzerhand das Notarztfahrzeug selbst umgeparkt. Der 45-Jährige sei am Freitag während eines lebensrettenden Einsatzes in das offenstehende Einsatzfahrzeug gestiegen und habe es umgestellt, sagte eine Sprecherin der Polizei am Samstag. Der Mann habe sich geärgert, dass ihn das Rettungsfahrzeug zuvor eingeparkt habe.

          Als ein Rettungssanitäter ihn nach dem Umparken ansprach, reagierte der Mann laut Polizei so aggressiv, dass der Retter sich im Fahrzeug einschließen musste. „Das Verhalten des uneinsichtigen Bürgers stellt eine Straftat dar“, erklärte die Polizei. Man ermittele nun wegen unbefugten Gebrauchs eines Fahrzeug und Widerstands gegen den Sanitäter, der Vollstreckungsbeamten gleichgestellt sei. Augenzeugen werden gebeten, sich bei der Polizeitstation Kelkheim zu melden.

          Weitere Themen

          Frankfurts Fest der Feste

          Museumsuferfest : Frankfurts Fest der Feste

          Am Museumsuferfest nehmen dieses Jahr 25 Museen teil. Und für Musik sowie Kulinarisches ist reichlich gesorgt. Entspannt kommen Besucher mit Bus und Bahn ans Ziel.

          Topmeldungen

          Ein Straßenschild mit der Aufschrift „Willkommen in Nordirland“ steht am Straßenrand an der Grenze zwischen Nordirland und der Republik Irland.

          Brexit-Streit : Auf gar keinen Fall Kontrollen

          Boris Johnson und die EU sind sich zumindest in einem Punkt einig: Grenzkontrollen zwischen Irland und Nordirland dürfen nicht sein. Doch wie soll das ohne Backstop-Klausel gehen?
          Frankfurts David Abraham (l.) und Goncalo Paciencia (r.) können Lebo Mothiba von Racing Straßburg nicht stoppen.

          Frankfurt patzt in Straßburg : Alle Hoffnung auf Teil zwei

          Eintracht Frankfurt muss um den Einzug in die Gruppenphase der Europa League bangen. Im Play-off-Hinspiel bei Racing Straßburg konnte der Bundesligist vor allem in der ersten Hälfte nicht überzeugen und verlor mit 0:1.

          F.A.Z.-Umfrage zur Lage in Hongkong : Deutsche Unternehmen meiden klare Worte

          Joe Kaeser mahnt gewaltfreien Dialog und Einhaltung des geltenden Rechts in Hongkong an. Viele deutsche Konzerne sind besorgt, drucksen aber herum – sie haben Milliarden in China investiert.
          Der gemeinnützige Verein Deutsches Tagebucharchiv e. V hat seinen Sitz in Emmendingen, einer Stadt im Südwesten Baden-Württembergs.

          Erinnerungen : Einblicke in die deutsche Seele

          Das Deutsche Tagebucharchiv sammelt Lebenserinnerungen und Briefe jeglicher Art – von ganz gewöhnlichen Menschen. Es sind faszinierende Dokumente,die die Vergangenheit spürbar machen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.