https://www.faz.net/-gzg-ablp8
Helmut Schwan (hs.)

Urlaub in Pandemie-Zeiten : Wenn einer eine Reise tut

  • -Aktualisiert am

Urlaub auf Mallorca: Wen es in die Ferne zieht, der kann dem Drang weitgehend ungehindert folgen. Bild: dpa

Was ist eigentlich mit Urlaub? Diese Frage beschäftigt derzeit viele. „Der Staat“, der während der Pandemie nahezu alles zu regeln scheint, hält sich sehr zurück, was das Reisen anbelangt.

          1 Min.

          Sollte sich der Trend verfestigen, dann wird der Sommer tatsächlich „ganz gut“, wie der Chefvirologe der Charité, Drosten, sagt. Allerdings wird es allenfalls ein Sommer, an dem eine vorsichtige Rückkehr zu dem möglich sein wird, was man als Normalität in Erinnerung hat. Rückschläge gehören zu einer Pandemie. Die „Notbremse“ gilt nicht ohne Grund bis Ende Juni, inklusive einer Verlängerungsoption.

          Für die nächsten Wochen besteht die Hoffnung, dass eine aufkeimende Neid- und Gerechtigkeitsdebatte von der angekündigten Welle des Impfstoffes weggespült wird. Die Priorisierungen sind inzwischen so aufgeweicht, dass es kaum noch Sinn macht, länger als unbedingt nötig an einem Modus festzuhalten, der aufgrund des hohen Verwaltungsaufwandes mehr schadet als nützt. Allerdings wäre es falsch, die Impfzentren zu schließen, ehe nicht ein System etabliert ist, das eine Immunisierung derer gewährleistet, die nicht selbst für sich sorgen können.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Deutsche Einzelkritik : Müller nervt Portugal, Gosens ragt heraus

          Beim Sieg über Portugal macht Robin Gosens wohl die Partie seines Lebens. Auch andere DFB-Akteure zeigen sich deutlich verbessert. Aber einer scheint nicht der Lieblingsspieler von Bundestrainer Joachim Löw zu sein.
          Vollelektrisch: Der Porsche Taycan Cross Turismo

          Sportwagenhersteller : Klimamanöver im Porsche-Tempo

          Die Hälfte der Porsche-Belegschaft wird in fünf Jahren eine andere Arbeit machen als heute. Es ist klar, was daraus folgt.
          Zurzeit ein teurer „Spaß“: Häuser in einem Neubaugebiet in Frankfurt am Main

          Hauskauf in der Metropole : Wenn das Eigenheim nur eine teure Seifenblase ist

          Ist es sinnvoll, wenn sich Eltern an der Finanzierung von Eigenheimen ihrer Kinder beteiligen? Nicht immer – denn auch Gutverdiener können sich in Großstädten nicht ohne weiteres ein Reihenhaus leisten, wie unser Kolumnist vorrechnet.