https://www.faz.net/-gzg-8n551

F.A.Z.-Leser helfen : Unsere Köpfe des Jahres 2016

  • Aktualisiert am

Zeitungsstar: Diese kleine Maus war einer unser Köpfe des Jahres in der Vergangenheit Bild: Privat

Unsere „Köpfe des Jahres“ sind Kinder, die 2016 geboren wurden. Sie kommen in die Zeitung - für eine Spende zugunsten der neuen Projekte von F.A.Z.-Leser helfen.

          1 Min.

          Das fängt ja gut an: Kaum auf der Welt und schon in der Zeitung. Unsere „Köpfe des Jahres“ sind Kinder, die 2016 geboren wurden. In der Baby-Beilage der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung vom 18. Dezember bringen wir sie ins Blatt. Und Ihre Tochter, Ihr Sohn, Ihr Enkel- oder Patenkind kann dabei sein.

          Wie das geht? Ganz einfach. Schicken Sie uns bis spätestens 11. Dezember ein Kinderfoto und überweisen Sie mindestens 30 Euro für die Aktion „F.A.Z.-Leser helfen“. Damit unterstützen Sie ein Ausbildungsprojekt für Flüchtlinge der Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main und den Bau eines Wohnheims für Schülerinnen, das mit Hilfe der evangelischen Kirche im Norden Ghanas gebaut wird.

          Wie das geht:

          Rufen Sie im Internet die Seite http://baby.faz.net auf. Das Programm führt Sie Schritt für Schritt weiter. Am Ende bekommen Sie per Mail eine Bestätigung sowie den Hinweis auf unsere Bankverbindung.

          Wer lieber einen Papierabzug einsenden möchte, adressiert ihn bitte an:

          Frankfurter Allgemeine Zeitung
          Jutta Rühmann
          Stichwort: Baby 2016
          Postfach
          60267 Frankfurt



          Für die Einzahlungen gilt die Bankverbindung: Konto 55 000 bei der Frankfurter Volksbank (BLZ 501 900 00)

          IBAN: DE88 5019 0000 0000 0550 00
          BIC:   FFVBDEFF

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Bislang dürfen nur Ärzte impfen.

          Ärzte sauer : Koalition will Apothekern das Impfen erlauben

          Bislang dürfen nur Ärzte ihre Patienten impfen. Die große Koalition will das ändern. Bei der Grippeschutzimpfung sollen bald auch Apotheker die Nadel setzen können – Mediziner sind erbost.
          Erledigen Sie die Spieler des gegnerischen Teams: Szene aus dem Handyspiel Call of Duty Mobile

          Anschlag von Halle : Vom Ballerspiel zum Mordanschlag

          Stephan B. wollte seine Attacke in Halle aussehen lassen wie ein Videospiel. Eine Spurensuche in einer Welt, in der alles nur ein Witz sein kann – oder bitterer Ernst.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.