https://www.faz.net/-gzg-acflm

Unglück im Rhein : Frau nach Badeunfall vermisst

  • Aktualisiert am

Die Suche nach einer im Rhein vermissten Frau ist eingestellt worden. Bild: dpa

Ein Ehepaar ist beim Schwimmen im Rhein bei Biebesheim abgetrieben und in die Flussmitte gezogen worden. Ein Jet-Ski-Fahrer konnte den Ehemann retten, die Ehefrau wird vermisst.

          1 Min.

          Eine 42-Jährige ist am Sonntag im Rhein beim Schwimmen abgetrieben worden und wird seitdem vermisst. Ihr 41 Jahre alter Ehemann, der mit ihr im Wasser war, wurde von einem Jet-Ski-Fahrer gerettet, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Demnach war das Paar am Nachmittag bei Biebesheim von einer Sandbank aus in den Rhein gegangen. Beide seien abgetrieben und immer weiter in die Flussmitte gezogen worden. Die Frau versank im Wasser und wurde nicht mehr gesichtet. Umfangreiche Suchmaßnahmen mit mehreren Booten, Hubschraubern und Tauchern blieben zunächst ohne Erfolg.

          Jetzt mit F+ lesen

          Liv Strömquist im Interview : „Wir wollen andere nachahmen“

          Warum machen sich Frauen wegen ihres Aussehens fertig? Waren wir bei der Partnerwahl jemals fixierter auf das Äußere? Die Schwedin beschäftigt sich in ihrem neuen Buch mit den großen Fragen der Schönheit.
          Was hat Wladimir Putin in der Ukraine vor?

          Ukraine-Krise : Russlands wunde Punkte

          Neue westliche Sanktionen könnten Russland hart treffen – aber auch in Ländern wie Deutschland Schaden anrichten, das von russischem Gas abhängig ist.