https://www.faz.net/-gzg-90ylb

Acht Kinder seitdem Waisen : Unfalltod von Eltern: Bewährung für Fahrer

  • Aktualisiert am

Der fahrlässigen Tötung und Körperverletzung schuldig: Der Unfallgegner der Eltern, die acht Waisen hinterließen Bild: dpa

Durch einen Unfall im Januar wurden acht Kinder zu Waisen - ihre Eltern starben in einem Autowrack. Ihr Unfallgegner ist nun zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden.

          1 Min.

          Für den Unfalltod eines Elternpaares aus Nordhessen hat das Amtsgericht Korbach einen Autofahrer zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und neun Monaten verurteilt. Das Gericht sprach den 58 Jahren der fahrlässigen Tötung und Körperverletzung schuldig.

          Der Unfall sei Folge eines „Augenblicksversagens“ gewesen, das auch anderen Fahrern hätte passieren können, sagte der Strafrichter. Allerdings habe dieser Moment eine Familie zerstört.

          Urteil noch nichts rechtskräftig

          Der Angeklagte war mit seinem Kleintransporter Mitte Januar auf einer Bundesstraße bei Bad Arolsen in einer langen Kurve auf die Gegenfahrbahn geraten und dort mit dem entgegenkommenden Auto des 35 und 37 Jahre alten Ehepaares zusammengestoßen. Die Eltern kamen bei dem Unfall ums Leben, zwei mit im Wagen sitzende Kinder im Alter von drei und sechs Jahren wurden schwer verletzt.

          Tragisch: Vor sieben Monaten starb ein achtfaches Elternpaar bei einem Unfall. Nun beginnt der Prozess gegen den Verursacher.

          Das Paar hinterließ insgesamt acht Kinder, gemeinsame sowie Kinder aus früheren Beziehungen. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

          Weitere Themen

          Netflix darf „Skylines“ weiter zeigen

          Hip-Hop-Serie : Netflix darf „Skylines“ weiter zeigen

          Der Inhaber des Frankfurter Labels „Skyline Records“ wollte die Netflix-Serie stoppen. Er sieht seine Persönlichkeits- und Namensrechte verletzt. Das Landgericht Frankfurt sieht dafür jedoch keine Anzeichen.

          Topmeldungen

          Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) spricht in Salzgitter mit Journalisten.

          Nach Angriff auf Syrien : VW-Werk in der Türkei steht vor dem Aus

          Niedersachsens Ministerpräsident und VW-Aufsichtsrat Stephan Weil sieht wegen der türkischen Invasion keine Grundlage mehr für die geplante Milliardeninvestition. Das sei ein „Schlag ins Gesicht von Menschenrechten“.
          Luisa Neubauer: Die „Fridays for Future“-Bewegung wird medial vor allem von jungen Frauen repräsentiert.

          Shell-Jugendstudie : Es ist der Klimawandel, Dummkopf!

          „Eine Generation meldet sich zu Wort“: So heißt die 18. Shell-Jugendstudie. Eine neue Entwicklung stellten die Autoren nicht nur bei Themen fest, die Jugendlichen Sorgen bereiten – sondern auch bei den Geschlechterrollen.
          Räumung: Klimarebellen im Gespräch mit der Bereitschaftspolizei

          Extinction Rebellion : Es ist um uns geschehen

          Den Umweltaktivisten von Extinction Rebellion geht es nicht nur um die Rettung des Weltklimas. Sie wollen eine radikal andere Gesellschaft.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.