https://www.faz.net/-gzg-6uzko

Unfall auf A3 : Geisterfahrt nach Millionengewinn in Spielbank

  • Aktualisiert am

Der Autofahrer, der am Samstagabend auf der A3 bei Niedernhausen plötzlich wendete, soll am Abend zuvor an Automaten in der Wiesbadener Spielbank viel Geld gewonnen haben.

          1 Min.

          Der Autofahrer, der am Samstagabend auf der A3 bei Niedernhausen plötzlich wendete und so einen schweren Verkehrsunfall mit einem toten und sieben Verletzten verursachte, soll am Abend zuvor an Automaten in der Wiesbadener Spielbank mehr als eine halbe Million Euro gewonnen haben. Einen entsprechenden Bericht des „Wiesbadener Kurier“ wollten am Mittwoch allerdings weder die Wiesbadener Staatsanwaltschaft noch das Polizeipräsidium Westhessen offiziell bestätigten.

          Den Informationen zufolge feierte der achtundvierzigjährige Kroate aus dem Wiesbadener Stadtteil Biebrich seinen Gewinn am Freitagabend ausgelassen. Er bedachte die Bediensteten der Spielbank großzügig mit Trinkgelder und verschenkte insgesamt rund 20.000 Euro an Gäste. Weniger als 24Stunden später verursachte er dann als Geisterfahrer den tödlichen Unfall und flüchtete unerkannt zu Fuß. In Frankfurt stellte er sich am Sonntagvormittag der Polizei. Seit Montagabend sitzt der Mann in Untersuchungshaft. Gegenüber den Ermittlern hat er angegeben, sich an das Unfallgeschehen nicht mehr erinnern zu können. Dessen konkreter Hintergrund ist nach wie vor nicht geklärt.

          Weitere Themen

          Rätselhafte Rituale

          Kolumne: „Überm Teich“ : Rätselhafte Rituale

          Als Gast in Amerika ist einem manches fremd. Zum Beispiel die Art und Weise auf die Sportarten, Soldaten und die Nationalhymne zelebriert werden. Mit Bundesligaspielen ist das nicht zu vergleichen.

          Topmeldungen

          Gergely Karácsony auf einer Aufnahme vom März 2018

          Kommunalwahlen in Ungarn : Orbans Fidesz verliert Budapest

          In Ungarns Großstädten hat die Partei von Regierungschef Viktor Orban einen schweren Stand. Der künftige Bürgermeister von Budapest will die Hauptstadt „transparent, solidarisch und grün“ machen.
          Zweimal Gündogan: Kimmich schreit seine Erleichterung über die Treffer des Kollegen heraus.

          3:0 für Deutschland : Geduldsspiel in Tallinn

          Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft muss einen frühen Platzverweis von Emre Can verkraften, gewinnt aber nach zähem Beginn 3:0 in Estland. Gündogan trifft zweimal, Werner setzt noch einen drauf.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.