https://www.faz.net/-gzg-6wvz7

Umfrage : Hessenweit kaum Interesse an Flughafenstreit

  • Aktualisiert am

Auch Sachsenhausen, Oberrad, Niederrad und Teile von Offenbach sind vom Fluglärm betroffen. Bild: dpa

Der Streit über den Frankfurter Flughafen interessiert in Hessen nur eine kleine Minderheit. Dies ergibt eine neue Umfrage. An vorderster Stelle rangieren stattdessen die Themen Bildung und Schule.

          1 Min.

          Der Streit über den Frankfurter Flughafen ist hessenweit kaum von Bedeutung. Nur sieben Prozent der Befragten sahen nach einer am Mittwoch veröffentlichten Umfrage des Hessischen Rundfunks im Flughafenausbau das derzeit wichtigste politische Problem im Land.

          An vorderster Stelle rangieren stattdessen die Themen Bildung und Schule (37 Prozent) sowie Arbeitslosigkeit und Arbeitsmarkt (17 Prozent). Infratest Dimap hatte im Auftrag des Hessischen Rundfunks 1000 Bürger telefonisch befragt.

          Allerdings sprachen sich zwei von drei Befragten für ein Nachtflugverbot zwischen 23.00 und 5.00 Uhr aus, „auch wenn das mit Einbußen für den Flughafen verbunden ist“. Die Werte zu dieser Frage waren in der Rhein-Main-Region nur unwesentlich höher als im Rest des Landes.

          Eine Stilllegung der im Oktober eröffneten Landebahn lehnen die meisten Befragten jedoch ab: Fast acht von zehn (77 Prozent) Befragten sprachen sich dagegen aus, nur 17 Prozent dafür. Eine Mehrheit (54 Prozent) plädierte dafür, dass der Flugverkehr in Frankfurt nicht über den aktuellen Stand hinaus ausgebaut wird.

          Weitere Themen

          Eintracht darf nur vor 5000 Fans spielen

          Heute in Rhein-Main : Eintracht darf nur vor 5000 Fans spielen

          Die Eintracht Frankfurt darf am kommenden Samstag doch nur 5000 Zuschauer einlassen. In Hessen beschweren sich viele Fitnessstudio-Mitglieder. Die Mathildenhöhe in Darmstadt wurde in die Unesco-Welterbeliste aufgenommen. Die F.A.Z.-Hauptwache blickt auf die Themen des Tages.

          Topmeldungen

          Afghanistan : Eine Stadt in Angst

          Die Taliban stehen vor Kabul. Viele Einwohner der afghanischen Hauptstadt sind verzweifelt und fragen sich, ob sie fliehen sollen. Ein paar junge Frauen wollen kämpfen.

          Basketball-Star Luka Dončić : Schaut diesem Jungen zu!

          Luka! Die besten Basketballspieler werden beim Vornamen genannt. Der Slowene Dončić will in Tokio den Entertainern der USA die Show stehlen. Denn vielleicht ist seine erste Chance schon die letzte.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.