https://www.faz.net/-gzg-9ztqo

Unfall in Frankfurt : U-Bahn kollidiert mit Prellbock

  • Aktualisiert am

Schwerer Unfall in Frankfurt: Eine U-Bahn ist mit einem Prellbock kollidiert. Bild: dpa

Eine U-Bahn fährt im Frankfurter Stadtteil Ginnheim über den Prellbock in einen Oberleitungsmast, zwei Menschen werden verletzt. Die Aufräumarbeiten gestalten sich schwierig.

          1 Min.

          Eine U-Bahn ist in der Nacht zum Mittwoch an einer Haltestelle in Frankfurt über einen Prellbock gefahren und hat eine Oberleitung abgerissen. Zwei Menschen wurden leicht verletzt, die Aufräumarbeiten gestalteten sich schwierig, wie die Polizei mitteilte. Es kam zu Behinderungen im Bahnverkehr, zudem sorgte ein weiterer Oberleitungsschaden in der Innenstadt für Probleme.

          Die Ursache für den nächtlichen Unfall war laut Polizei am Mittag noch unklar. Die Bahn, die an der Stelle im Frankfurter Stadtteil Ginnheim oberirdisch fährt, kam erst einige Meter nach dem Prellbock zum Stehen und wurde zum Teil hochgebockt, dabei wurden ein Mast und die Oberleitung beschädigt. In dem Zug befanden sich drei Menschen; der 27 Jahre alte Fahrer und ein 16 Jahre alter Fahrgast erlitten leichte Verletzungen. Zunächst war die Polizei von drei Leichtverletzten ausgegangen.

          Zur Bergung wurde ein Spezialkran zu der Unfallstelle gebracht. Wie die Verkehrsgesellschaft Frankfurt (VGF) mitteilte, soll der Zug in einen Betriebshof gebracht werden. Bis dahin blieben die U-Bahn-Linien 1 und 9 unterbrochen, es werde ein Ersatzverkehr angeboten. Zudem wurde wegen der Bergungsarbeiten die angrenzende Landstraße für den Verkehr gesperrt. An der U-Bahn und der Haltestelle entstand ein erheblicher Schaden, die Höhe muss noch ermittelt werden.

          Davon unabhängig kam es laut VGF am Mittwoch aus bislang unbekannten Gründen zu einem weiteren Oberleitungsschaden, der von einem Zug in einem U-Bahntunnel in der Innenstadt verursacht worden war. Der Betrieb zwischen Willy-Brandt-Platz und Südbahnhof wurde unterbrochen, betroffen waren die U-Bahnlinien 1, 2, 3 und 8. Die Dauer der Bergung und Reparatur war zunächst ungewiss.

          Weitere Themen

          Malerei als Zerstörung

          Frankfurter Künstler : Malerei als Zerstörung

          Max Geisler hat etwas für Baumaterialien übrig. Der junge Frankfurter Künstler mit Atelier in Offenbach sieht selbst in verbogenen Aluprofilen Linien von hohem ästhetischen Reiz.

          Topmeldungen

          Neue Leitungen braucht das Land.

          Subventionen der Regierung : Gefangen im Verwaltungsdickicht

          Die Regierung gibt mehr Geld aus denn je. Doch sie versäumt, mit einfachen Mitteln Bürokratie einzusparen, sagen Kritiker. Und die Planungsbeschleunigung? Verzögert sich.
          Burak Yilmaz (32), Pädagoge, im Zentrum für Erinnerungskultur, Menschenrechte und Demokratie in Duisburg

          Junge Migranten : Was gehört zu Deutschland?

          Das Dirndl? Die Shisha-Pfeife? Die Juden? Junge Migranten aus Duisburg sprechen mit einem Sozialarbeiter über Identität und Geschichte. Und warum der Holocaust zur Diskussion über heutige Werte führt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.