https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/trainer-wegen-verdacht-der-vergewaltigung-von-jugendfussballspielern-in-haft-17693324.html

Jugendtrainer in Haft : Vorwurf der Vergewaltigung

Missbrauch im Sport: Ein Trainer scheint seine Machtposition als Übungsleiter ausgenutzt zu haben. Bild: dpa

Ein Jugend-Fußballtrainer des Drittligaklubs SV Wehen Wiesbaden sitzt in Haft. Er soll mehrfach Jugendliche vergewaltigt haben. Frühere Taten geschahen offenbar nachweislich im Umfeld seines damaligen Vereins. Aktuelle Taten scheinen durch Videos auf seinem Smartphone dokumentiert.

          1 Min.

          Ein Jugend-Fußballtrainer des SV Wehen Wiesbaden sitzt in Haft, weil er mehrere ihm anvertraute Nachwuchsspieler offenbar betäubt und anschließend vergewaltigt haben soll. Die Staatsanwaltschaft Frankfurt ermittelt schon seit Juni gegen den langjährigen Jugendtrainer wegen des Verdachts, in der Vergangenheit bei anderen Vereinen Jugendspieler sexuell missbraucht zu haben. Der 34 Jahre alte Mann aus dem Main-Taunus-Kreis soll sich zwischen 2007 und 2014 in mindestens zwei Fällen bei Vereinen im Main-Taunus-Kreis Nachwuchsspielern sexuell genähert haben. Beide Jungen waren damals nicht in der Lage gewesen, sich gegen den wesentlich älteren Trainer zur Wehr setzen zu können.

          Oliver Bock
          Korrespondent der Rhein-Main-Zeitung für den Rheingau-Taunus-Kreis und für Wiesbaden.

          Ende Oktober waren schließlich die Wohnung des Beschuldigten sowie seine Spinde und Schränke in den Räumen des Fußballvereins auf Antrag der Staatsanwaltschaft durchsucht worden. Dabei wurden unter anderem verschiedene Speichermedien sichergestellt. Bei der Auswertung der Daten auf einem Mobiltelefon des Trainers wurden Videosequenzen entdeckt, die zeigen, wie er sich an mehreren Tagen im Oktober 2021 an mutmaßlich schlafenden oder bewusstlosen minderjährigen Jungen sexuell vergeht. Ob es sich um ihm anvertraute Jugendliche des Vereins handelt, ist nicht bestätigt. Der Trainer hatte die U14 des Klubs betreut.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+