https://www.faz.net/-gzg-9p8bj

Keine Polizeigewalt : Toter in Hattersheim: Verdächtiger festgenommen

  • Aktualisiert am

Gab es einen Zusammenhang mit einem Polizeieinsatz? Der Tod eines Mannes hat viele Fragen aufgeworfen. (Symbolbild) Bild: dpa

Nach dem Tod eines Mannes in Hattersheim ist heute ein Verdächtiger festgenommen worden. Im Voraus hatte es viele Spekulationen über den Zusammenhang des Todes mit einem vorherigen Polizeieinsatz gegeben.

          Knapp eine Woche nach dem gewaltsamen Tod eines 38 Jahre alten Mannes in Hattersheim hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Wie die Staatsanwaltschaft in Frankfurt mitteilte, habe der 33 Jahre alte Mann bei der Festnahme am Freitagmittag keinen Widerstand geleistet. Er sollte noch am Freitag dem Haftrichter vorgeführt werden. Eine Cousine des Opfers hatte den Mann am Samstagmorgen tot in dessen Wohnung aufgefunden.

          Der Fall hatte wegen Spekulationen über den Tod des 38 Jahre alten Mannes als Folge eines Polizeieinsatzes für Aufsehen gesorgt. Die Polizisten hatten am vergangenen Freitag die Wohnung des Mannes durchsucht, der möglicher Drogengeschäfte verdächtigt wurde. Im Anschluss soll der Mann über den Kurznachrichtendienst WhatsApp Fotos seiner Verletzungen verbreitet und Polizisten der Misshandlung beschuldigt haben.

          Diese Spekulationen hätten ausgeräumt werden können, so die Mitteilung der Staatsanwaltschaft. Die Ermittlungen dauerten aber weiter an.

          Weitere Themen

          Bürgermeister, Blockade, Busse

          F.A.Z.-Hauptwache : Bürgermeister, Blockade, Busse

          Hessen rennen die Bürgermeister davon und in Frankfurt treffen CDU und Grüne einen Beschluss zu den umstrittenen Anti-Abtreibungs-Demonstrationen. Was sonst noch wichtig ist in der Region, lesen Sie in der F.A.Z.-Hauptwache.

          Frankfurts Fest der Feste

          Museumsuferfest : Frankfurts Fest der Feste

          Am Museumsuferfest nehmen dieses Jahr 25 Museen teil. Und für Musik sowie Kulinarisches ist reichlich gesorgt. Entspannt kommen Besucher mit Bus und Bahn ans Ziel.

          Topmeldungen

          Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hat sich jüngst auf einer Reise durchs Silicon Valley inspirieren lassen.

          Gaia-X : Göttername für Altmaiers europäische Super-Cloud

          Die vernetzte Industrie muss mehr Daten verarbeiten. Der deutsche Wirtschaftsminister will darum eine Alternative zu Amazon und Microsoft schaffen – jetzt stehen die Eckpunkte fest.

          TV-Kritik: Maybrit Illner : Mehr Labilität wagen!

          Zehn Tage vor zwei Landtagswahlen im Osten kehrt Maybrit Illner mit ihrer Talkshow aus den Ferien zurück. Dabei stiftet sie einen fruchtbaren Streit – mit überraschendem Ergebnis.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.