https://www.faz.net/-gzg-9o279

Tödliche Messerattacke : Haftbefehl gegen Ehemann wegen Mordes

  • Aktualisiert am

Die Frau kam in eine Klinik, wo sie während der Notoperation starb. Bild: dpa

Nach dem Tod einer 52 Jahre alten Frau im osthessischen Künzell ist gegen den Ehemann des Opfers Haftbefehl wegen Mordes erlassen worden.

          Gegen den 55 Jahre alten Mann, der seine Ehefrau auf einem Parkplatz im osthessischen Künzell tödlich verletzt haben soll, ist Haftbefehl wegen Mordes erlassen worden. Dies sagte ein Sprecher der Polizei am Sonntag. Der Mann hat ersten Erkenntnissen zufolge am Freitag mehrfach auf seine drei Jahre jüngere Partnerin eingestochen. Dies hatten Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei in Fulda noch am Freitag mitgeteilt. Zu den Hintergründen der Tat machte der Sprecher der Polizei am Sonntag keine Angaben.

          Die von Zeugen alarmierten Polizeistreifen trafen am Freitagmittag den Mann im Auto neben seiner schwer verletzten Frau sitzend an. Sie konnten ihn widerstandslos festnehmen. Die Frau wurde nach der notärztlichen Versorgung auf einem Parkplatz in der Peter-Henlein-Straße vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht, wo sie während der Notoperation verstarb.

          Weitere Themen

          Die Festspiele nach Wedels Abschied

          Bad Hersfeld : Die Festspiele nach Wedels Abschied

          Die Sex-Affäre des ehemaligen Intendanten Dieter Wedel ist in Bad Hersfeld kein Thema mehr. Die Festival-Stadt setzt ihre Hoffnungen auf den Nachfolger Joern Hinkel. Der hat große Ambitionen.

          Wieder mehr Honigbienen

          Bienenpopulation in Hessen : Wieder mehr Honigbienen

          Die Zahl der Imker und ihrer Völker in Hessen steigt. Doch die wildlebenden Arten bereiten Naturschützern nach wie vor Sorgen. Wie steht es um die Zukunft der „fleißigen Bienchen“?

          Topmeldungen

          Spitzenfrauen : Harmonie auf Zeit

          Nachdem die Personalien geklärt sind, geht es politisch bald ans Eingemachte: Mindestlohn, Arbeitslosenversicherung, Rüstungsexporte. Die mächtigsten Frauen Europas – Kramp-Karrenbauer, von der Leyen und Merkel – könnten sich dabei in die Quere kommen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.