Volkmarsen: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Anschlag auf Rosenmontagsumzug Nach Gewalttat in Volkmarsen höhere Opferzahl

Die Zahl der Opfer vom Anschlag auf den Rosenmontagsumzug in Volkmarsen ist auf mehr als 150 gestiegen. Das berichtet die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt. Mehr

17.03.2020, 17:27 Uhr | Rhein-Main

Alle Artikel zu: Volkmarsen

1
   
Sortieren nach

Eine Woche nach Anschlag Volkmarsen auf der Suche nach dem Alltag

Die Einwohner von Volkmarsen versuchen den Anschlag auf den Rosenmontagsumzug zu verarbeiten. Der katholische Pfarrer der Stadt zeigt sich optimistisch. Mehr

02.03.2020, 10:22 Uhr | Rhein-Main

Nach Hanau und Volkmarsen Warum ist Tobias R. durch alle Raster gefallen?

Die Anschläge von Hanau und Volkmarsen machen ein Frühwarnsystem noch dringender, um Verbrechen von Extremisten und psychisch Gestörten zu verhindern. Mehr Von Katharina Iskandar und Helmut Schwan

01.03.2020, 12:08 Uhr | Rhein-Main

Volkmarsen Zahl der Verletzten bei Gewalttat erhöht sich auf 89

Die Zahl der verletzten Personen nach dem Anschlag im hessischen Volkmarsen ist weiter gestiegen. Viele bemerkten erst jetzt die psychischen Folgen der Tat. Mehr

01.03.2020, 11:38 Uhr | Gesellschaft

Berichte über Verbrechen Anschlag, kein Vorfall

Wenn es um aufsehenerregende Verbrechen geht, können Journalisten das Informationsinteresse gar nicht schnell genug befriedigen. Doch es kommt darauf an, wie sie dies tun. Mehr Von Michael Hanfeld

27.02.2020, 10:49 Uhr | Feuilleton

Hanau und Volkmarsen „Man wird mit offeneren Augen herumlaufen“

Der Frankfurter Sozialpsychologe Rolf van Dick warnt davor, das Risiko von Anschlägen zu überschätzen – und Menschen mit psychischen Erkrankungen nun zu stigmatisieren. Im Fall Hanau kämen vielmehr zwei Dinge zusammen. Mehr Von Katharina Iskandar

26.02.2020, 17:06 Uhr | Rhein-Main

Verletzte in Volkmarsen Maurice P. schweigt weiter

Der junge Mann, der am Montag mutmaßlich ein Auto in eine Menschenmenge im Volkmarsen gelenkt hat, hat sich bisher nicht zu den Vorwürfen geäußert. Er soll „in Tötungsabsicht“ gehandelt haben – das Motiv ist jedoch weiter unklar. Mehr Von Helmut Schwan

26.02.2020, 16:15 Uhr | Gesellschaft

Nach Hanau und Volkmarsen Warum immer Hessen?

Sie liegen alle in Hessen: Fünf Städte, in denen in jüngster Zeit der Schrecken Einzug gehalten hat. Eine kritische Selbstreflexion würde zeigen, dass schon allein das Thema Rechtsextremismus in Hessen nicht hinreichend verfolgt worden ist. Mehr Von Katharina Iskandar

26.02.2020, 15:12 Uhr | Rhein-Main

Tat in Volkmarsen Ermittler gehen von Amokfahrt aus

Nach Informationen der F.A.Z. schließen die Behörden politische und ideologische Gründe aus. Derzeit werten sie das Handy des Tatverdächtigen aus. Bei der Tat wurden mehr als 60 Personen verletzt. Mehr

26.02.2020, 09:05 Uhr | Gesellschaft

Volkmarsen Die Stille nach dem Knall

Eigentlich ist die Kleinstadt Volkmarsen eine Karnevalshochburg. Doch am Tag nachdem ein Auto in den Rosenmontagszug fuhr, ist niemandem zum Feiern zumute. Der Verdächtige sitzt in Untersuchungshaft. Mehr Von Stefanie Sippel, Volkmarsen

25.02.2020, 22:01 Uhr | Gesellschaft

Volkmarsen Verdächtiger wegen Mordversuchs in Untersuchungshaft

Gegen den Autofahrer, der beim Rosenmontagszug in Volkmarsen mehr als 60 Menschen verletzt haben soll, ist Untersuchungshaft angeordnet worden. Ihm werden versuchter Mord, gefährliche Körperverletzung und gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr vorgeworfen. Mehr

25.02.2020, 19:57 Uhr | Gesellschaft

Soziale Netzwerke Hass und Fake News nach Attentaten

Nach einem Angriff wie in Volkmarsen geht es auf Twitter hoch her: Beileidsbekundungen, Spekulationen und Wut. Dabei kommt es oft zu Falschmeldungen, die zu Verschwörungstheorien und Ressentiments führen können. Mehr Von Theresa Weiß

25.02.2020, 15:31 Uhr | Gesellschaft

Schockstarre nach Auto-Angriff „Es ist totenstill in Volkmarsen“

Am Tag nach der Auto-Attacke auf einen Rosenmontagszug steht der nordhessische Ort Volkmarsen unter Schock. Die Polizei ermittelt weiter mit Hochdruck, das Motiv des 29 Jahre alten Täters ist aber weiter unklar. Mehr

25.02.2020, 13:27 Uhr | Aktuell

Verletzte in Volkmarsen Vernehmung des mutmaßlichen Täters steht noch aus

Zum Motiv des Mannes, der in Volkmarsen in eine Menschenmenge fuhr, gibt es weiterhin nur wenig Erkenntnisse. Bislang deutet Ermittlerkreisen zufolge nichts auf eine politische Motivation hin. Unter den mehr als 50 Verletzten ist auch ein drei Jahre altes Kind. Mehr

25.02.2020, 12:32 Uhr | Gesellschaft

Nach Verletzten in Volkmarsen Umzüge in Hessen können wieder stattfinden

Es könne aktuell keine Gefahrenlage erkannt werden, gab das hessische Innenministerium bekannt. Die Faschingsumzüge am Dienstag könnten nach dem Abbruch am Vortag deshalb wie geplant in Hessen stattfinden. Mehr

25.02.2020, 12:03 Uhr | Rhein-Main

Auto-Attacke in Volkmarsen 18 Kinder unter 52 Verletzten

Unter den 52 Verletzten der Auto-Attacke beim Rosenmontagszug im nordhessischen Volkmarsen sind 18 Kinder. Ein 29-Jähriger war mit seinem Mercedes-Kombi in die Menge gerast, seine Motive sind noch unklar. Mehr

25.02.2020, 10:23 Uhr | Gesellschaft

Auto fährt in Karnevalsumzug 18 Kinder unter 52 Verletzten in Volkmarsen

Am Dienstagmorgen befanden sich noch 35 Menschen in stationärer Behandlung im Krankenhaus, darunter auch Kinder. Die Polizei ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdelikts, das Motiv des Fahrers ist weiter unklar. Mehr

25.02.2020, 09:14 Uhr | Gesellschaft

Volkmarsen nach der Attacke „Es ist wie auf einer Beerdigung“

Die hessische Kleinstadt Volkmarsen wird an Karneval Schauplatz einer Auto-Attacke. Augenzeugen berichten vom Schockmoment – und der Hilfsbereitschaft der Menschen. Mehr Von Stefanie Sippel, Volkmarsen

25.02.2020, 06:29 Uhr | Gesellschaft

Fahrer von Volkmarsen Tatverdächtiger war früher bereits straffällig

In Volkmarsen ist ein Autofahrer in den Rosenmontagsumzug gefahren. Es gibt 30 Verletzte, darunter sieben Schwerverletzte. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts. Auch eine zweite Person wurde festgenommen. Mehr

24.02.2020, 21:55 Uhr | Gesellschaft

Angriff mit Auto Fahrer aus Volkmarsen war 29-jähriger Deutscher

Gegen den Autofahrer, der im nordhessischen Volkmarsen in einen Rosenmontagsumzug gefahren ist, wird wegen eines versuchten Tötungsdelikts ermittelt. Den Ermittlern zufolge handelt es sich bei ihm um einen 29-jährigen Deutschen aus der Region. Sein Motiv ist weiterhin unklar. Mehr

24.02.2020, 20:01 Uhr | Gesellschaft

Dutzende Verletzte Mann fährt mit Pkw in Menschenmenge

Während eines Rosenmontagsumzugs im nordhessischen Volkmarsen ist ein Mann mit einem Auto in zahlreiche Menschen reingefahren. Unter den Schwerverletzten sind laut Polizei auch Kinder. Mehr

24.02.2020, 19:49 Uhr | Aktuell

Volkmarsen Auto rast in Zuschauer

Bei dem Zwischenfall während eines Rosenmontagsumzuges wurden zahlreiche Menschen verletzt. Mehr

24.02.2020, 16:30 Uhr | Gesellschaft

Nordhessen Toter Mann in Bachlauf gefunden

In einem Bach im nordhessischen Volkmarsen ist eine Leiche gefunden worden. Ein Jugendlicher hatte den Körper vom Zugfenster aus im Wasser schwimmen gesehen. Mehr

17.10.2014, 16:18 Uhr | Rhein-Main

Flugangst therapieren Geräusche richtig einschätzen

Um die Flugangst zu überwinden, vermittelt Frank Eisenberg in seinen Seminaren Wissen über die Technik des Fliegens. So könne jeder lernen, mit seinen Ängsten umzugen, behauptet der Psychologe und Privatpilot. Mehr Von Markus Werner , Schulzentrum an der Bördestraße, Bremen

19.04.2010, 12:57 Uhr | Gesellschaft

Auszeichnungen Börne-Preis für Wolfgang Büscher

Der Journalist und Buchautor Wolfgang Büscher (Deutschland, eine Reise) erhält den mit 20.000 Euro dotierten Ludwig-Börne-Preis. Das hat der diesjährige Preisrichter, Bundespräsident Horst Köhler, entschieden. Mehr Von Hannes Hintermeier

01.02.2006, 08:44 Uhr | Feuilleton

Reportage Vierzig Prozent Schreibkram - aber sonst ist es ein schöner Beruf

Schichtwechsel auf der Intensivstation des Kasseler Marienhospitals, einem katholischen Krankenhaus mit 200 Betten in der Diaspora. Lothar, Michael, Katharina, Claudia, Karola und ein Praktikant kommen zum Frühdienst. Mehr Von Von Claus Peter Müller

11.07.2003, 21:36 Uhr | Wirtschaft
1
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z