Schulpolitik: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

So denkt Deutschland Parallelwelt Schulpolitik

Beim Thema Schule reden alle gern mit und sind sich über alle sozialen Schichten hinweg ziemlich einig. Was viele Landesregierungen fördern, kommt schlecht an – auch der Föderalismus. Ein Gastbeitrag. Mehr

21.08.2019, 07:50 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Schulpolitik

1 2 3 ... 5  
   
Sortieren nach

Bildungspolitik aus Hannover Wo bleibt die Nachdenklichkeit?

Das Land Niedersachsen will mit dem Programm „Bildung 2040“ die Zukunft der Schulen entwerfen. Die Leitfrage die gestellt wird, ist wichtig. Aber stimmen die Rahmenbedingungen? Mehr Von Wolfgang Schimpf

16.02.2019, 09:25 Uhr | Feuilleton

Chaos in den Schulen Wo bleibt das Kindeswohl?

Quereinsteiger, „Unterrichten statt Kellnern“ und überlastete Erzieher: Der Reformwahn hat das deutsche Schulsystem nachhaltig beschädigt. Leidtragende sind besonders die, denen geholfen werden sollte. Mehr Von Regina Mönch

07.06.2018, 07:42 Uhr | Feuilleton

Städtische Schulpolitik Gute Bildung darf etwas kosten

Den einen mögen die Schüler, die andere hat einen Masterplan. Was die Frankfurter Oberbürgermeister-Kandidaten schulpolitisch zu bieten haben. Allzu groß sind die sachlichen Differenzen nicht. Mehr Von Matthias Trautsch

19.02.2018, 10:34 Uhr | Rhein-Main

Bildungspolitik Den größten Unsinn verhindern

Christian Lindner fordert zentrale Bildungsstandards und ihre Überprüfung. Doch was macht eine gute Schule überhaupt aus? Und ist die Digitalisierung wirklich das Allheilmittel? Mehr Von Jürgen Kaube

17.11.2017, 12:36 Uhr | Feuilleton

Schulpolitik in Hessen Lehrermangel: SPD wirft Land Versäumnisse vor

Das Land will wegen Lehrermangels pensionierte Lehrkräfte in die Grundschulen zurückholen. Für die oppositionelle SPD ist dies das Ergebnis von Versäumnissen von Schwarz-Grün. Mehr

01.02.2017, 16:01 Uhr | Rhein-Main

Bildungspolitik Mittelmaß genügt nicht

Die jüngsten Bildungstests wie Pisa haben gezeigt: Das deutsche Schulsystem hat immer noch Schwächen – bei der Förderung von starken und schwachen Schülern. Das muss sich dringend ändern. Mehr Von Heike Schmoll

16.12.2016, 14:51 Uhr | Politik

Schulpolitik Was ist das Abitur noch wert?

Der Deutsche Lehrerverband sorgt sich um die Standards an den Schulen: „Wenn eines Tages alle Abitur haben, dann hat keiner mehr Abitur.“ Die F.A.Z. hat Lehrer und Wissenschaftler gefragt, woran es liegt, dass die Noten immer besser werden. Mehr Von Lisa Becker

12.12.2016, 16:38 Uhr | Wirtschaft

Kommentar Auf die Lehrer vertrauen

Dass Schüler im Unterricht auf die unterschiedlichen Ausprägungen von Sexualität hingewiesen werden, müsste im 21. Jahrhundert selbstverständlich sein. Mehr Von Manfred Köhler, Frankfurt

21.10.2016, 21:21 Uhr | Rhein-Main

Schulgesetznovelle Vielfalt statt Einfalt

Die vorgestellte Novelle der hessischen Regierungskoalition wird das Schulgesetz nicht wirklich reformieren, dafür behutsam weiterentwickeln - und das ist auch gut so. Mehr Von Ralf Euler

05.10.2016, 23:02 Uhr | Rhein-Main

Kommentar Desaströse Schulplanung

In der Frankfurter Schulpolitik klemmt es - das belegt das Beispiel KGS Niederrad. Das Bildungsdezernat gibt sich allerdings selbstzufrieden. Mehr Von Matthias Trautsch

02.06.2016, 22:50 Uhr | Rhein-Main

Schulpolitik Frankfurt Vertrauen der Eltern verspielt

Dass die Kooperative Gesamtschule in Niederrad nun doch nicht eröffnet, wertet der Stadtelternbeirat als Versagen der Bildungspolitik. Die SPD sieht im Scheitern auch eine Chance. Mehr Von Matthias Trautsch, Frankfurt

02.06.2016, 19:47 Uhr | Rhein-Main

Schulpolitik Sorgen um die Bildungschancen der Gymnasiasten

Den Gymnasien sollen die Mittel gekürzt werden. Das bekommen vor allem die Oberstufen zu spüren – besonders die „kleinen Fächer“ könnten leiden. Mehr Von Lisa Becker

13.03.2016, 14:58 Uhr | Wirtschaft

Schulpolitik in Hessen Lehrer sehen kulturelle Bildung im freien Fall

Unterricht in Musik, Kunst und Theater kommt in Hessen zu kurz - das meinen jedenfalls Lehrerverbände. Die kulturelle Bildung befinde sich im freien Fall, mahnen sie. Mehr

10.02.2016, 15:42 Uhr | Rhein-Main

Schulpolitik in Hessen Fast 100 weitere Klassen für Flüchtlingskinder

Das Land Hessen baut die Sprachförderung für junge Flüchtlinge aus. Der Großteil der Minderjährigen ist noch gar nicht in den Schulen angekommen. Mehr Von Matthias Trautsch

10.11.2015, 17:48 Uhr | Rhein-Main

Flüchtlingsbildung Bund soll in Schulen investieren dürfen

Die SPD rüttelt in der Flüchtlingskrise an einem bildungspolitischen Tabu. Anders als bisher, soll der Bund auch in Schulen investieren dürfen. Die Union schmettert den Vorstoß ab. Mehr

04.11.2015, 11:59 Uhr | Feuilleton

Bilanz Schwarz-Grün Herausforderungen nicht rechtzeitig erkannt

In der Bildungspolitik hat die schwarz-grüne Koalition vieles versäumt. Das liegt daran, dass es zu lange kein gesamtstädtisches Konzept gab. Mehr Von Matthias Trautsch

22.07.2015, 12:43 Uhr | Rhein-Main

Streit um Schulpolitik Gymnasiallehrer steigen vom Bildungsgipfel herab

Am Freitag trifft sich der hessische Bildungsgipfel zum letzten Mal. Nicht mit dabei sein wird der Philologenverband. Schon jetzt zeichnet sich ab: Ein umfassender Schulfrieden kommt nicht zustande. Mehr

13.07.2015, 18:23 Uhr | Rhein-Main

Kommentar Gipfelstürmer in der Schulpolitik seilen sich ab

Perdu ist die vage Aussicht, dass sich die Landtagsfraktionen in Wiesbaden, Vertreter von Schulen, Lehrer- und Elternverbänden wenigstens auf einen Grundkonsens zur künftigen Schulpolitik einigen könnten. Mehr Von Ralf Euler

24.06.2015, 13:57 Uhr | Rhein-Main

Schulpolitik in Hessen SPD sieht Bildungsgipfel als faktisch gescheitert an

Die Zeichen für einen gütlichen Abschluss hessischen Bildungsgipfels stehen nicht gut. Eine maßlose Enttäuschung sei der Entwurf des Kultusministeriums, heißt es bei der SPD. Mehr

23.06.2015, 16:54 Uhr | Rhein-Main

Hessische Schulpolitik Hoffnung und Skepsis nach erstem Bildungsgipfel

Bei einem Spitzentreffen zur Schulpolitik hat der Hessische Kultusminister parteiübergreifende Leitlinien gefordert. SPD und Linkspartei betiteln den Gipfel als reine Showveranstaltung. Mehr Von Ralf Euler, Wiesbaden

18.09.2014, 11:00 Uhr | Rhein-Main

Schulpolitik Unausweichliche Rückkehr

Die Abkehr von G8 steht inzwischen in allen westlichen Bundesländern außer Frage. Unklar ist nur, wie entschieden die Rückkehr zur neunjährigen Gymnasialzeit ausfällt. Schulpolitik gegen den Willen der Eltern rächt sich. Mehr Von Heike Schmoll

25.02.2014, 15:37 Uhr | Politik

Nach Aussagen zu Asylmissbrauch Landesschülerrat will nicht mit Irmer reden

Hans-Jürgen Irmer spricht seit Neuestem wieder für die Hessen-CDU, wenn es um Schulpolitik geht. Der Landesschülerrat will aber nicht mit Irmer reden. Anlass ist dessen jüngste Kritik an Flüchtlingen. Mehr

11.02.2014, 13:55 Uhr | Rhein-Main

Hessischer Landtag Streit um Schulfrieden

Bis zum Schulfrieden wird es noch dauern: Im hessischen Landtag geht es jetzt erst einmal darum, ob es einen Bildungsgipfel oder eine Enquetekommission zur Schulpolitik geben soll. Mehr

03.02.2014, 19:26 Uhr | Rhein-Main

Hessische Schulpolitik Koalitionsvertrag auf allen Ebenen eine Konfliktvorlage

Die neue schwarz-grüne Koalition will zu einem Bildungsgipfel einladen. Eltern- und Schülervertreter reagieren aber zurückhaltend. Die GEW meint sogar, der Koalitionsvertrag sei auf allen Ebenen eine Konfliktvorlage. Mehr

20.12.2013, 15:04 Uhr | Rhein-Main
1 2 3 ... 5  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z