Johannes Gutenberg-Universität Mainz: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Tatort-Sicherung Gibt es Zeitschleifen?

Im neuen „Tatort“ aus Wiesbaden steckt LKA-Ermittler Felix Murot in einer Zeitschleife. Wie blickt die Wissenschaft auf dieses Phänomen? Wir haben Experten gefragt. Mehr

17.02.2019, 21:45 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Johannes Gutenberg-Universität Mainz

1 2 3 ... 5 ... 11  
   
Sortieren nach

Experte für Immuntherapie Sieg gegen Krebs nicht unmöglich

Das neu gegründete Helmholtz-Institut namens „Hi-Tron“ hat sich der Erforschung von Immuntherapien verschrieben. Der wissenschaftliche Direktor glaubt, dass Krebs in Zukunft heilbar sein könnte. Mehr

14.02.2019, 12:02 Uhr | Rhein-Main

Wegen Plagiats entzogen Mainzer Professorin kämpft um Doktortitel

Einer Mainzer Professorin wurde vor wenigen Wochen der Doktortitel entzogen. Sie klagt dagegen. Wie geht es in solch einem Fall weiter, wie muss die Hochschule reagieren? Mehr Von Jochen Zenthöfer

19.01.2019, 09:16 Uhr | Feuilleton

Flüchtlingsberichterstattung „Nicht ausgewogen genug“

Publizistik-Forscher der Universität Mainz haben die Berichterstattung führender Medien, darunter die F.A.Z., ARD und ZDF, zur Flüchtlingskrise 2015 und 2016 untersucht. Der Befund fällt gemischt aus. Mehr

11.01.2019, 17:02 Uhr | Feuilleton

Marode Bausubstanz Hochhaus auf Mainzer Uni-Campus wird abgerissen

Knapp fünf Jahrzehnte lang diente das Inter-I auf dem Gelände der Mainzer Universität als Studentenunterkunft. Nun soll das vierzehnstöckige Hochhaus weg. Mehr

09.01.2019, 16:29 Uhr | Rhein-Main

FAZ.NET-Hauptwache Luftnummer, Ladestationen, Legospiele

Fahrverbote für alte Diesel- und Benzinautos in Hessen stehen wieder auf der Kippe. Außerdem soll Rüsselsheim zur „Electric City“ werden. Das und was sonst noch wichtig ist in Rhein-Main steht in der FAZ.NET-Hauptwache. Mehr Von Werner D‘Inka

19.12.2018, 06:00 Uhr | Rhein-Main

Gegenwartsdiagnosen Mehr politische Streitschrift als Autobiographie

Von Erinnerungen erwartet man gemeinhin (nostalgische) Rückblicke. Keine Regel ohne Ausnahme, wie Johano Strasser zeigt. Mehr Von Christopher Dowe

17.12.2018, 09:33 Uhr | Politik

Immunisierung im Mutterleib Warum man Ungeborene impfen lassen sollte

Manche Keime sind für Neugeborene lebensgefährlich. Gegen Keuchhusten oder Streptokokken könnte man sie schon im Mutterleib immunisieren. Dagegen sprechen höchstens ethische Gründe – und mangelnde Bereitschaft der Frauen. Mehr Von Michael Brendler

12.12.2018, 06:58 Uhr | Wissen

Historiker ordnet ein Konservative und Reaktionäre

Wie hat sich die politische Positionierung einzelner Bundestagsparteien verschoben? Bei „Wissenschaft im Dialog“ gab Historiker Andreas Rödder eine Einordnung. Mehr Von Maxim Landau

26.10.2018, 09:00 Uhr | Rhein-Main

Schritt in die Gegenwart Vom Büchertempel zum Multimedia-Zentrum

In Frankfurt, Mainz und Gießen werden neue Uni-Bibliotheken geplant. Das ist auch im digitalen Zeitalter noch sinnvoll, meinen Fachleute – und nennen dafür mehrere Gründe. Mehr Von Sascha Zoske

23.10.2018, 15:20 Uhr | Rhein-Main

Mainzer 0:0 gegen Wolfsburg Mal wieder Unentschieden

Beide Mannschaften wollten im direkten Duell unbedingt zu einem Erfolg kommen. Doch zwischen Mainz und Wolfsburg scheint es einfach keinen Sieger geben zu können. Mehr Von Daniel Meuren, Mainz

26.09.2018, 22:34 Uhr | Sport

Wie konserviert man Erholung? „Der erste Tag nach dem Urlaub sollte ein Mittwoch sein“

Urlaub! Raus aus den Routinen! Für die meisten geht diese schöne Zeit jetzt zu Ende. Lässt sich etwas von der Erholung konservieren? Tricks vom Arbeitsmediziner. Mehr Von Eva Heidenfelder

23.08.2018, 10:29 Uhr | Beruf-Chance

Diktatorenkinder Assad, Kim, Gaddafi – wenn die westliche Ausbildung versagt

Baschar al Assad hat in London studiert, Gaddafis Sohn wurde dort promoviert, und Kim Jong-un ging in der Schweiz zur Schule. Nutzt alles nichts! Warum werden aus Diktatorensöhnen trotzdem wieder nur neue Diktatoren? Mehr Von Martin Benninghoff

22.08.2018, 13:51 Uhr | Politik

Projekt gesundes Studium Studenten im Stress

Eine Studie zeigt, immer mehr Studenten leiden unter psychischen Erkrankungen. Die Anforderungen und der Leistungsdruck sind hoch. In Mainz möchte ein Modellprojekt das Studium gesünder gestalten. Mehr Von Markus Schug

16.08.2018, 20:15 Uhr | Rhein-Main

Pädagogikstudium Viele wollen Lehrer werden, aber nicht Lehrer sein

Mancher Abiturient überlegt in diesen Tagen, ob ein Pädagogikstudium das Richtige für ihn ist. Gebraucht werden Lehrer auf jeden Fall. Aber wer eignet sich für den Beruf? Mehr Von Tobias Schrörs

10.07.2018, 14:43 Uhr | Rhein-Main

Wie schwer sind Neutrinos? Flüchtige Leichtgewichte auf der Waage

Ein Experiment der Extraklasse: In Karlsruhe machen sich Forscher daran, mit einer riesigen Waage die Masse von flüchtigen Neutrinos zu messen und damit eines der großen Rätsel der Teilchenphysik und Kosmologie zu lüften. Mehr Von Manfred Lindinger

12.06.2018, 18:08 Uhr | Wissen

Tatort-Sicherung Dürfen Polizisten schießen, um zu töten?

Im neuen „Polizeiruf 110“ aus Rostock geht es wieder um das neue Lieblingsthema des Sonntagabendkrimis: Mord in einer rechtspopulistischen Partei. Mehr Plausibilität hätte dabei nicht geschadet. Mehr Von Kais Harrabi

10.06.2018, 21:45 Uhr | Feuilleton

Unsichtbare Korrektur Lassen sich die Zähne richten, ohne dass es jemand merkt?

Schiefe Zähne lassen sich heutzutage nicht nur mit unvorteilhaften Zahnspangen korrigieren, sondern auch mit nahezu unsichtbaren Schienen, sogenannten Alignern. Doch ist die Therapie tatsächlich weniger auffällig? Mehr Von Peter Thomas

21.05.2018, 11:29 Uhr | Stil

Krise des Konservatismus? „Ein echter Konservativer weiß, dass alles immer schlechter wird“

Der Historiker Andreas Rödder im Interview über Flüchtlingspolitik ohne Extreme, den Unterschied zwischen konservativ und reaktionär – und warum der Konservative eigentlich immer in der Krise ist. Mehr Von Tatjana Heid

04.05.2018, 19:22 Uhr | Politik

E-Sport an Schulen? Mehr als wildes Rumgezocke

E-Sport könnte zunehmend ein Thema für Frankfurts Schulen werden. Eltern, Pädagogen, Schüler und Verbände sehen das positiv – doch ein großes Problem gibt es. Mehr Von Marco Klehn

09.04.2018, 14:08 Uhr | Rhein-Main

Hirndoping am Arbeitsplatz LSD im Büro?

Koffeintabletten und Energydrinks gehören für viele zum Büroalltag. In amerikanischen Start-ups wird verstärkt zu illegalen Substanzen gegriffen. Aber auch die Deutschen „dopen“ am Arbeitsplatz. Mehr Von Eva Heidenfelder

26.03.2018, 16:02 Uhr | Beruf-Chance

Polsterei in Wiesbaden „Heute therapiere ich Stühle“

Sofia Konaka betreibt eine Polsterei an der Wiesbadener Nerostraße. Ihre Beziehung zu Stühlen führt sie schon Mal nach England – unter anderem in die Downing Street 10. Mehr Von Robert Maus

11.03.2018, 21:19 Uhr | Rhein-Main

Abschied von Kardinal Lehmann Grenzenloses Vertrauen in die Macht des besseren Argumentes

Er verkörperte die „radikale Mitte“ des deutschen Katholizismus. Auch Auseinandersetzungen mit der höchsten kirchlichen Autorität scheute er nicht – und wurde für seine Standfestigkeit belohnt. Zum Tod von Karl Kardinal Lehmann. Mehr Von Daniel Deckers

11.03.2018, 16:39 Uhr | Politik

Neues von Johannes Gutenberg Viele Köche veredeln die Buchstabensuppe

Johannes Gutenberg? Kennt man doch. In Mainz steht ein ganzes Museum zu seinen Ehren, das auch noch anbauen will. Aber je mehr die Historiker über den großen Erfinder herausfinden, desto schwerer ist er zu greifen. Mehr Von Oliver Jungen

09.03.2018, 23:29 Uhr | Feuilleton

Pfarrermangel Zurück an die Uni, hinauf auf die Kanzel

Der evangelischen Kirche gehen die Pfarrer aus. Ein neuer Studiengang soll Abhilfe schaffen. Informatiker Till Schümmer ist das Wagnis des Berufswechsels schon eingegangen. Mehr Von Marie Lisa Kehler

13.02.2018, 14:30 Uhr | Rhein-Main
1 2 3 ... 5 ... 11  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z