Frankfurt-Sachsenhausen: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Frankfurt-Sachsenhausen

  12 13 14 15 16 ... 22  
   
Sortieren nach

Frankfurter Tafel Ein Supermarkt der besonderen Art

Die Frankfurter Tafel holt Lebensmittel, die nicht mehr verkauft werden, ab und verteilt sie an Bedürftige. „Viele die eigentlich kommen müssten, tun das nicht, weil sie sich schämen, besonders die Rentner“, heißt es. Eine Tour führt durch Sachsenhausen und Oberrad nach Offenbach. Mehr Von Stefan Toepfer

25.01.2009, 11:09 Uhr | Rhein-Main

Nachtbusse in Frankfurt Die kritischste Zeit ist um drei

Wenn Frankfurt ruht, sind die Nachtbusfahrer unterwegs. Sie chauffieren Nachtschwärmer, Nachtarbeiter – und manchmal auch Kundschaft, die nicht so friedfertig ist. Mehr Von Katharina Iskandar

06.12.2008, 14:00 Uhr | Rhein-Main

Frankfurter Brauerei Einigung über neuen Radeberger-Standort in weiter Ferne

Schon seit Monaten sucht die Radeberger-Gruppe in Frankfurt einen neuen Standort für ihre Brauerei samt Logistik-Zentrum. Das Unternehmen will den Stadtteil Sachsenhausen verlassen und nach Nieder-Eschbach umziehen. Frankfurts Politiker wollen, dass Radeberger seine Brauerei am Südrand des Industrieparks Höchst ansiedelt. Mehr Von Manfred Köhler und Mechthild Harting

03.12.2008, 11:30 Uhr | Rhein-Main

Sprengstoff Brisanter Fund in Sachsenhausen

Erst nach einigen Tagen gab die Finderin die Kiste bei der Polizei in Sachsenhausen ab. Fundort war ein Bauschuttcontainer. Die Beamten erkannten, dass der Inhalt der Kiste tatsächlich brisant war: drei Sprengsätze à hundert Gramm TNT samt Zünder. Mehr Von Katharina Iskandar

02.12.2008, 22:34 Uhr | Rhein-Main

Evangelische Kirche Neue Kirchen-Liste: 13 Gebäude vor dem Aus

In ihrem Sparprozess geht die evangelische Kirche einen Schritt weiter: Nun sind sechs Gotteshäuser und siebenGemeindezentren in Frankfurt benannt worden, für die es keine Kirchensteuermittel mehr geben soll. Drei Kirchen, die kurz vor der Aufgabe standen, sollen aber verschont werden. Mehr Von Stefan Toepfer

02.12.2008, 18:00 Uhr | Rhein-Main

Reichspogromnacht von 1938 Merkel ruft zu Kampf gegen Extremismus auf

Am 70. Jahrestag der Reichspogromnacht vom 9. November 1938 hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zum Kampf gegen Rechtsextremismus und Antisemitismus aufgerufen. Bei der zentralen Gedenkveranstaltung in Berlin sagte sie, Rassismus dürfe in Deutschland nie wieder eine Chance haben. Mehr Von Mechthild Küpper, Berlin

09.11.2008, 18:37 Uhr | Politik

Reichspogromnacht Die Katastrophe vor der Katastrophe

Vor siebzig Jahren, in der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938, brannten in Deutschland die Synagogen. Mehr als 1400 Gotteshäuser wurden angezündet und zerstört, etliche Menschen misshandelt und ermordet. In London sind nun Augenzeugenberichte neu entdeckt worden. Mehr Von Raphael Gross

09.11.2008, 13:28 Uhr | Feuilleton

Suche nach neuem Standort Das Umland kann Radeberger einiges bieten

Das Telefon dürfte bei Radeberger-Chef Ulrich Kallmeyer nicht mehr stillstehen. Seit bekannt ist, dass das Frankfurter Unternehmen seine Produktionsstätte in Sachsenhausen aufgeben wird und einen neuen Standort sucht, sind die Wirtschaftsförderer in der Region hellwach. Mehr Von Mechthild Harting

07.11.2008, 20:49 Uhr | Rhein-Main

Der Frankfurter Römer und Unternehmen Zwei Sprachen, zwei Geschwindigkeiten

Die Pannen im Umgang mit den Umzugsplänen der Radeberger Gruppe zeigen, wie Politik und Wirtschaft in Frankfurt aneinander vorbeireden. Viel Zeit bleibt für die Standortsuche des größten deutschen Brauereikonzerns indes nicht mehr. Mehr Von Manfred Köhler

05.11.2008, 11:52 Uhr | Rhein-Main

Neuer Standort für Brauerei Radeberger beharrt auf Nieder-Eschbach

Die Frankfurter Oberbürgermeisterin Petra Roth (CDU) will sich dafür einsetzen, die Radeberger Gruppe in Frankfurt zu halten. Sie kündigte im Gespräch mit der Rhein-Main-Zeitung an, bei der Brauerei dafür zu werben, dass sie sich doch im Industriepark Höchst niederlasse. Mehr Von Matthias Alexander und Manfred Köhler

01.11.2008, 00:56 Uhr | Rhein-Main

Standortsuche für Neubau Römer-Koalition kritisiert Radeberger-Gruppe

Dass die bisher im Frankfurter Stadtteil Sachsenhausen ansässige Radeberger-Gruppe auf der Suche nach einem neuen Standort öffentlich Druck auf die Stadt Frankfurt ausübt, stößt im Magistrat und in der Römer-Koalition auf Kritik. Mehr Von Rainer Schulze

29.10.2008, 19:59 Uhr | Rhein-Main

Brauerei-Neubau Radeberger macht mit Zeitplan Druck auf die Stadt

Bei der Suche nach einem neuen Standort peilt die in Frankfurt ansässige Radeberger Gruppe eine Fläche im Stadtteil Nieder-Eschbach an. Bis Mitte November soll sich die Stadt zu einem von Radeberger vorgelegten Fahrplan und Projektrahmen äußern. Das Areal gilt aber aus ökologischer Sicht als problematisch. Mehr Von Thorsten Winter und Rainer Schulze

28.10.2008, 16:10 Uhr | Rhein-Main

Zehn Jahre Kulturstaatsministerium Ein Amt für alle Jahreszeiten

Als vor zehn Jahren das Kulturstaatsministerium ins Leben gerufen wurde, fürchtete man einen neuen Kulturzentralismus. Das Ministerium hat sich inzwischen bewährt und große Projekte vorangebracht. Bernd Neumann führt es sachlich und effizient, wenngleich ohne große Ideen. Mehr Von Andreas Kilb

16.10.2008, 14:30 Uhr | Feuilleton

Wohin? Was tun? Hilfe, die Eltern kommen!

In der Regel besuchen die Kinder die Eltern. Manchmal ist es auch umgekehrt. Dann machen sich die Eltern auf den Weg zur Tochter oder zum Sohn in die Stadt. Panik ist darob nicht angebracht: Hier kommt ein Eltern-Kind-Programm, mit dem man sogar Geld spart. Mehr Von Petra Kirchhoff

12.10.2008, 12:30 Uhr | Rhein-Main

Situation eskaliert Randale bei Nachttanzdemo

Bei der Nachttanzdemo ist es am späten Donnerstagabend in Frankfurt zu gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen den Teilnehmern und der Polizei gekommen. Zahlreiche Menschen wurden verletzt. Mehr

03.10.2008, 20:35 Uhr | Rhein-Main

Kammeroper Frankfurt Mozart in der Ölfabrik

Die leerstehenden Werkshallen der Firma Heinz könnten neue Spielstätte der Kammeroper werden. Dafür engagiert sich der ehemalige Präsident der Hochschule für Gestaltung, Frank Mußmann. Mehr Von Hans Riebsamen

16.09.2008, 20:54 Uhr | Rhein-Main

Streit um Teamfähigkeit Bei der Deutschen Sporthilfe hängt der Segen schief

Hans Wilhelm Gäb hat die Sporthilfe bis Ende 2007 geführt. Seiner Nachfolgerin Ann Kathrin Linsenhoff wirft er fehlende Teamfähigkeit und einen Interessenkonflikt vor, weil sie bei Unicef tätig ist. Einige sprechen schon von Rücktritt, nur Linsenhoff nicht. Mehr Von Jörg Hahn

15.09.2008, 10:25 Uhr | Sport

Umzugspläne Stadt nennt Ersatzstandorte für Radeberger

Die Radeberger-Gruppe will ihren Standort an der Darmstädter Landstraße aufgeben. Jetzt hat die Stadt Frankfurt dem Unternehmen eine Liste von möglichen neuen Standorten vorgelegt. Drei Areale befinden sich im Westen der Stadt, ein weiteres am Bad Homburger Kreuz. Mehr Von Matthias Alexander und Thorsten Winter

27.08.2008, 00:47 Uhr | Rhein-Main

Brauereikonzern auf Standortsuche Wenige freie Flächen für Radeberger

„Es gibt noch Flächen“, lautet die Antwort aus dem Frankfurter Wirtschaftsdezernat mit Blick auf die Standortsuche des Brauereikonzerns Radeberger-Gruppe. Nur reduziere sich die Auswahl auf einen „überschauberen Kreis“. Auch in der Region erscheint das Angebot nicht üppig. Mehr Von Rainer Schulze und Thorsten Winter

17.07.2008, 23:30 Uhr | Rhein-Main

Artotheken Ein Bild auf Zeit

Viele Artotheken gibt es noch nicht. In der Region sind es gerade einmal vier. Sie funktionieren wie Bibliotheken - doch statt Bücher verleihen sie Kunstwerke für zu Hause und wenig Geld. Mehr Von Caren Langer

26.06.2008, 19:49 Uhr | Rhein-Main

Spezial: Frankfurter Neubaugebiete Die Stadt hebt die Reserven

Es wird eng auf dem Frankfurter Wohnungsmarkt. Im Europaviertel, auf dem Campus Bockenheim und am Henninger-Turm erschließt die Stadt in den nächsten Jahren die letzten größeren Flächen, die derzeit noch verfügbar sind. Mit diesem Ausblick endet unsere Serie über neue Wohnviertel. Mehr Von Rainer Schulze

16.06.2008, 11:43 Uhr | Rhein-Main

Sachsenhausen Brückengegner lassen nicht locker

Gegen die geplante Mainbrücke Ost regt sich Widerstand. Der Kleingartenverein Mainwasen müsste zum Teil weichen. Die Brückengegner bekommen Zulauf aus Oberrad und aus Sachsenhausen. Mehr Von Bernd Günther

04.06.2008, 19:33 Uhr | Rhein-Main

Standort-Konflikt Binding braucht Frankfurt

Die Binding Brauerei sieht ihren Stammsitz bedroht. Binding, Henninger oder Schöfferhofer könnten auch anderswo gebraut werden - sie sind keine Herkunftsbezeichnung. Eine andere Frage ist, ob Binding und Henninger sich von Frankfurt nicht entfremden würden. Mehr Von Thorsten Winter

30.05.2008, 20:25 Uhr | Rhein-Main

Widerstand gegen Bebauungsplan Binding sieht seinen Standort bedroht

Die Binding Brauerei will Widerspruch gegen den Entwurf des Bebauungsplans „Rund um den Henninger-Turm“ einlegen. Binding sieht seinen traditionsreichen Brauerei-Standort am Sachsenhäuser Berg in Frankfurt durch den Planentwurf bedroht. Mehr Von Thorsten Winter und Rainer Schulze

29.05.2008, 22:31 Uhr | Rhein-Main

Ostend Brückenschlag bedroht Goethes Osterspazierweg

Wenn die Europäische Zentralbank 2011 ihren Sitz im Ostend bezieht, soll die Mainbrücke Ost den Fluss nach Sachsenhausen überspannen. Gegner des Projekts verlangen detaillierte Informationen und formieren sich zum Protest. Mehr Von Bernd Günther

16.04.2008, 22:57 Uhr | Rhein-Main
  12 13 14 15 16 ... 22  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z