Frank Witzel: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Literaturfestival lit.Cologne Die Grenze haben sie einfach mitgenommen

Persönlich eingefärbte literarische Wortmeldung gegen den Bedeutungszuwachs, den Mauern, Zäune und Identitätsabgrenzungen gegenwärtig erfahren: In Köln hegen sieben Autoren den Grenzbegriff ein. Mehr

29.03.2019, 15:14 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Frank Witzel

1
   
Sortieren nach

Offenbach Autor Frank Witzel Und kein Abend bringet Ruh

Nichts hat ihn bislang aus Offenbach vertreiben können, weder der Fluglärm noch der überteuerte Nahverkehr. Doch einiges muss sich ändern, sonst könnte der Schriftsteller Frank Witzel auch bald anderswo sein. Mehr Von Sandra Kegel

30.06.2018, 22:14 Uhr | Feuilleton

Buchpreisträger Frank Witzel Die Krötenkinder legen uns die Bibel aus

Im Museum der Katastrophen: Frank Witzels neuer Roman sucht den Punkt zwischen davor und danach. Mehr Von Tilman Spreckelsen

19.09.2017, 01:29 Uhr | Feuilleton

Kunst und Krieg Nach der Apokalypse

Was wurde aus der verlorenen Avantgarde, die in den Ersten Weltkrieg zog? Neun Autoren aus Deutschland und Frankreich gingen dieser Frage nach. Mehr Von Cornelius Wüllenkemper, Nancy

13.06.2017, 19:01 Uhr | Feuilleton

40 Jahre Edition Nautilus Vom Spürsinn der Kopffüßer

Linkes Kunststück: Die Hamburger Edition Nautilus ist seit mehr als vierzig Jahren als Kleinverlag im Geschäft. Sie hat Bücher herausgebracht, die Epoche gemacht haben, und sie trotzt den Gesetzen der Branche. Mehr Von Stefan Kleie

27.09.2016, 22:36 Uhr | Feuilleton

Festival Literaturm Lies mich, ich erklär dir die Welt

Je mehr Bücher, desto besser: Zum achten Mal veranstaltet die Stadt Frankfurt im Juni das Festival Literaturm. Mehr Von Florian Balke, Frankfurt

26.05.2016, 14:59 Uhr | Rhein-Main

Bundesrepublik im Rückblick Die Merkwürdigkeiten dieses Landes

Darf man Zeitzeugen glauben, die auf ihre Jugend zurückblicken? Der Historiker Philipp Felsch und der Buchpreisträger Frank Witzel führen in BRD Noir ein Jungsgespräch über die alte Bundesrepublik. Mehr Von Jürgen Kaube

13.03.2016, 15:54 Uhr | Feuilleton

Zehn Jahre mit Angela Merkel Und jetzt?

Vor zehn Jahren, am 22. November 2005, wurde Angela Merkel Bundeskanzlerin. Was hat dieses Jahrzehnt mit uns gemacht? Wir haben deutsche Schriftsteller und Regisseure gefragt. Mehr

22.11.2015, 15:03 Uhr | Feuilleton

Gespräch mit Elisabeth Ruge Guter Stil hat eine geradezu tröstliche Qualität

An drei großen Literaturpreisen war Elisabeth Ruge in dieser Saison beteiligt: am Nobelpreis für Swetlana Alexijewitsch, am Buchpreis für Frank Witzel und am Goncourt für Mathias Énard. Ein Gespräch über das Gespür für die wichtigen Bücher. Mehr

10.11.2015, 17:11 Uhr | Feuilleton

Termine auf der Buchmesse Liebesszenen und ewiges Glück

Erschlagen von der Flut der Veranstaltungen? Unser kommentiertes Vorlesungsverzeichnis zur Buchmesse begleitet Sie durch die Hallen. Mehr Von Julia Bähr und Andrea Diener

17.10.2015, 23:50 Uhr | Feuilleton

Deutscher Buchpreis 2015 Der existenzielle Furor des Frank Witzel

Das Buch wiegt ein Kilo, und schon sein Titel verdient einen Preis: Dass „Die Erfindung der Roten Armee Fraktion durch einen manisch-depressiven Teenager im Sommer 1969“ von Frank Witzel den Deutschen Buchpreis gewonnen hat, ist so überraschend wie überzeugend. Mehr Von Sandra Kegel

12.10.2015, 23:18 Uhr | Feuilleton

Literatur Deutscher Buchpreis geht an Frank Witzel

Frank Witzel erhält den Deutschen Buchpreis 2015. Sein Buch „Die Erfindung der Roten Armee Fraktion durch einen manisch-depressiven Teenager im Sommer 1969“ schildert die Anschläge der sechziger Jahre aus der Sicht eines Dreizehnjährigen. Mehr

12.10.2015, 20:58 Uhr | Feuilleton

Frank Witzels neuer Roman Lebenskrisen in Zeiten des Umbruchs

Aus der Perspektive eines Jugendlichen erzählt Frank Witzel über den Sommer 1969 und die Fragwürdigkeit einer Gesellschaft. Wer sich darauf einlässt, wird feststellen, dass achthundert Seiten dafür nicht zu lang sind. Mehr Von Nicole Henneberg

16.09.2015, 12:18 Uhr | Feuilleton

Shortlist zum Buchpreis Drei starke Autorinnen für die letzte Runde

Die sechs Romane auf der Shortlist zum Deutschen Buchpreis stehen fest. Drei Bücher von Frauen, drei von Männern, drei Konzernverlage, drei unabhängige Häuser: Die Ausgewogenheit der Auswahl ist auffällig. Mehr

16.09.2015, 12:14 Uhr | Feuilleton

Robert-Gernhardt-Preis Sprachliche Virtuosität und Wagemut

Der Robert-Gernhardt-Preis der Stadt Frankfurt geht in diesem Jahr an die Autoren Pete Smith und Frank Witzel. Mehr Von Stephanie Rudolf, Frankfurt

06.09.2012, 21:22 Uhr | Rhein-Main

Rezension Story-Zapping: Frank Witzel nimmt die Medienwirklichkeit aufs Korn

Müßig zu fragen, in welchem Rausch Frank Witzel war, als er Bluemoon Baby schrieb. Nur was für Schwindelfreie! Mehr Von Waltraud Schwab

19.10.2001, 15:42 Uhr | Feuilleton
1
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z