Andrea Ypsilanti: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Andrea Ypsilanti

  16 17 18 19 20 ... 30  
   
Sortieren nach

Hessen Ypsilanti-Konkurrent Walter für große Koalition

Gegen einen Parteitagsbeschluss hat der stellvertretende hessische SPD-Vorsitzende Walter erneut eine große Koalition mit der CDU gefordert. Beide Parteien sollten ohne Scheuklappen in die Haushaltsverhandlungen im Herbst reingehen, meint er. Mehr

09.06.2008, 15:29 Uhr | Rhein-Main

Schwarz-gelb-grüne Bündnisse Jamaika oder ratzfatz Neuwahlen

Spielt Hessen wieder einmal den Vorreiter für neue Bündnisse auch im Bund? FDP-Chef Hahn spricht sich auf dem Parteitag für eine Jamaika-Koalition in Wiesbaden aus. Doch auch möglichen Neuwahlen sehen die Liberalen gelassen entgegen. Mehr Von Ralf Euler

08.06.2008, 16:17 Uhr | Rhein-Main

None Koch: Bin kein Eunuch

cw. Frankfurt. Der hessische Ministerpräsident Roland Koch (CDU) hat seine Weigerung verteidigt, das vom Landtag beschlossene Gesetz zur Abschaffung der Studiengebühren zu unterzeichnen. SPD und Grüne hätten von der Landesregierung ... Mehr

07.06.2008, 21:47 Uhr | Politik

Hessen Hagelschlag in Wiesbaden

Nach der Blamage des linken Lagers im Hessischen Landtag schießen sich Ypsilanti und Al-Wazir abermals auf Koch ein. Selbst die Abgeordnete Metzger wirft ihm Unverschämtheit vor. Eine Jamaika-Koalition rückt in weite Ferne. Mehr Von Thomas Holl

07.06.2008, 12:17 Uhr | Politik

Flughafenausbau Umgang mit Nachtflügen entzweit SPD und Grüne

Meinungswandel nach Rechtsgutachten: Eine von SPD-geführte Regierung würde entgegen den Ankündigungen im Wahlkampf den Planfeststellungsbeschluss zum Ausbau des Frankfurter Flughafens auch in seinem sensibelsten Punkt, dem eingeschränkten Nachtflugverbot, nicht ändern können. Mehr Von Helmut Schwan

07.06.2008, 11:13 Uhr | Rhein-Main

Studiengebühren Kopierversehen führte zum Fehler im Gesetz

Ein Versehen beim Kopieren von Textpassagen machen SPD und Grüne für den Fehler in ihrem Gesetz zur Abschaffung der Studiengebühren in Hessen verantwortlich. Dessen ungeachtet wirft SPD-Chefin Ypsilanti dem Ministerpräsidenten fehlende Loyalität gegenüber dem Parlament vor. Mehr

06.06.2008, 19:25 Uhr | Rhein-Main

Entscheidender Satz fehlt Abschaffung der Studiengebühren in Hessen verschoben

Hessens Ministerpräsident Koch will das Gesetz zur Abschaffung der Studiengebühren nicht unterzeichnen. Das Gesetz sei handwerklich unzulänglich. Es fehlt darin ausgerechnet der Satz, der die Dauer der bisherigen Gebührenregelung beschränkt. Mehr Von Ralf Euler

06.06.2008, 01:03 Uhr | Rhein-Main

Hessen Permanente parlamentarische Offensive

Die Rolle einer Ministerpräsidentin in spe hatte sie zuletzt nur unzureichend ausgefüllt. Auch deshalb wurde der Auftritt Andrea Ypsilantis im hessischen Landtag mit Spannung erwartet. Die SPD-Politikerin zeigte sich in ihrer Lieblingsrolle - als Anwältin der sozial Schwachen. Mehr Von Thomas Holl, Wiesbaden

04.06.2008, 21:50 Uhr | Politik

Bildungspolitik SPD, Grüne und Linke schaffen Studiengebühren in Hessen ab

Ab dem kommenden Wintersemester wird es in Hessen keine Studiengebühren mehr geben. Redner von CDU und FDP übten im Hessischen Landtag scharfe Kritik an der Entscheidung von SPD, Grünen und Linken. Mehr Von Ralf Euler

03.06.2008, 22:46 Uhr | Rhein-Main

Tarifeinigung Drei Prozent mehr für Hessens Staatsdiener

Die Angestellten im öffentlichen Dienst in Hessen erhalten für dieses Jahr drei Prozent mehr Gehalt. Dazu kommt eine Einmalzahlung von 100 und 150 Euro, wie Innenminister Bouffier und Gewerkschaftsvertreter nach der Tarifeinigung sagten. Mehr

03.06.2008, 19:07 Uhr | Rhein-Main

Berlin-Offerte an Metzger Ypsilanti lügt nicht und wusste alles

In der SPD werden Bundestagsmandate nicht nach Gusto verteilt, wie Landeschefin Ypsilanti gesagt hat. Gleichwohl bestätigt die SPD, der Abgeordneten Metzger signalisiert zu haben, sie könne eventuell im Odenwald für den Bundestag kandidieren. Mehr Von Ralf Euler

02.06.2008, 21:26 Uhr | Rhein-Main

Angebliche Offerte an SPD-Abweichlerin Aussage gegen Aussage

Wollte die hessische SPD-Führung Dagmar Metzger in den Bundestag wegloben? Andrea Ypsilanti dementiert das, Metzger bestätigt hingegen, dass es eine Offerte gegeben habe. Die CDU fordert Aufklärung, die FDP gar den Rücktritt Ypsilantis. Mehr Von Helmut Schwan

01.06.2008, 21:17 Uhr | Rhein-Main

Parteitag des SPD-Unterbezirks Darmstadt „Künftig keinen Partner mehr ausschließen“

Auf dem Parteitag der SPD in Darmstadt verständigten sich die Delegierten darauf, künftig keine negativen Koalitionsaussagen mehr zu machen. Man habe aus der Vergangenheit gelernt. Mehr Von Jan Schiefenhövel

01.06.2008, 20:37 Uhr | Rhein-Main

Kandidatur für Bundestag angeboten SPD-Rebellin Metzger besteht auf Landtagsmandat

Immer noch steht Dagmar Metzger einer von der Linkspartei gestützten Wahl von SPD-Landeschefin Andrea Ypsilanti zur Ministerpräsidentin im Weg. Deshalb sollte sie für den Bundestag kandidieren. Doch Metzger lässt sich nicht wegloben. Mehr

30.05.2008, 23:59 Uhr | Rhein-Main

Verkehr & Umwelt Fernverkehr gehört auf die Autobahn

LKW dürfen wieder durch Dörfer rollen: Politiker und Umweltschützer kritisierten die Entscheidung des Kassler Verwaltungsgerichts, das Fahrverbot für Schwerlastverkehr auf Bundesstraßen in Nord- und Mittelhessen aufzuheben. Verkehrsminister Rhiel will eine Berufung prüfen. Mehr Von Ralf Euler

30.05.2008, 22:04 Uhr | Rhein-Main

Hessen Hinweise auf Neuwahl verdichten sich

Die hessische FDP hat mit Planungen für einen vorgezogenen Wahlkampf begonnen. Mancher geht schon von Wahlen im Juni 2009 aus, sagte der Vorsitzende Hahn. Zuvor hatte Ministerpräsident Koch angedeutet, dass Neuwahlen ein Ausweg sein könnten. Mehr

29.05.2008, 21:36 Uhr | Politik

Deutsche Bank Sogar von der SPD-Frau ein Lob für Ackermann

Der erste Quartalsverlust seit Jahren, Prognose für 2008 Fehlanzeige: Leicht hat es Josef Ackermann im Moment nicht. Doch viele Aktionäre begegneten ihm auf der Hauptversammlung der Deutschen Bank freundlich. Mehr Von Manfred Köhler

29.05.2008, 21:13 Uhr | Rhein-Main

SPD nominiert Schwan Schritt für Schritt in die Arme der Linkspartei

Mit der Kampfkandidatur Gesine Schwans beschneidet die SPD ihre Koalitionsoptionen. Da bleibt nach der nächsten Bundestagswahl (wie in Hessen) nur der Ausweg, den die SPD angeblich nie und nimmer nehmen will, obwohl ihn einige ihrer Kader schon Schritt für Schritt vorbereiten. Mehr Von Berthold Kohler

27.05.2008, 12:39 Uhr | Politik

Streit um Army-Hauptquartier „Zentrum für globale Kriegslogik“

Die Fraktion der Linkspartei im hessischen Landtag will keine amerikanischen Soldaten in Wiesbaden sehen. Von amerikanischen Militärs könne Wiesbaden sich nichts erhoffen, habe aber eine Menge zu befürchten, meint sie. Das sorgt für Empörung bei den anderen Fraktionen. Mehr Von Ralf Euler

16.05.2008, 10:59 Uhr | Rhein-Main

Kurt Beck Die Einsamkeit des Vorsitzenden

Durch ständigen Druck soll Kurt Beck dazu gebracht werden, auf die Kanzlerkandidatur zu verzichten. Es mehren sich die Zweifel, ob er die Aufgabe meistern kann, die SPD zu führen. Illoyalität, Vorwürfe und Unzufriedenheit haben sich für ihn zu einem gefährlichen Gebräu vermengt. Mehr Von Günter Bannas

10.05.2008, 12:39 Uhr | Politik

Hessen Ypsilanti: Neuer Versuch möglich

Neuer Anlauf zu einer rot-grünen Minderheitsregierung? Andrea Ypsilanti kann sich nun doch wieder vorstellen, sich mit den Stimmen von SPD, Grünen und Linken zur Ministerpräsidentin wählen zu lassen. Mehr Von Thomas Holl

03.05.2008, 11:30 Uhr | Rhein-Main

Parteitag Frankfurter SPD nähert sich der Linkspartei an

Die Frankfurter SPD zieht Konsequenzen aus der Landtagswahl: In der Stadtverordnetenversammlung im Römer will sie sich auf die Partei Die Linke zubewegen, anstatt auf deren Ausgrenzung zu setzen. Mehr

21.04.2008, 13:14 Uhr | Rhein-Main

Hessischer Grünen-Chef Al-Wazir Jamaika bleibt die unwahrscheinlichste Option

Der hessische Grünen-Vorsitzende Tarek Al-Wazir spricht im Interview über Roland Kochs neuen Schmusekurs, den Umgang der Sozialdemokraten mit Frau Metzger und die Realitätsferne der Linkspartei. Mehr

13.04.2008, 16:55 Uhr | Politik

Landespolitik Ypsilanti: Koch kreidefressender Wolf im Schafspelz

Große Töne im Landtag: Der geschäftsführende Ministerpräsident Koch verspricht 1000 neue Lehrer, SPD-Chefin Ypsilanti fordert mehr Ganztagsschulen und kleinere Klassen. Zudem meint sie, Koch spiele eine Rolle als kreidefressender Wolf im Schafspelz. Mehr

09.04.2008, 19:19 Uhr | Rhein-Main

Regierungserklärung Koch: Hessen zum Umwelt-Musterland machen

Der geschäftsführende Ministerpräsident Roland Koch hat in seiner Regierungserklärung dem Wiesbadener Landtag einen Pakt für eine Nachhaltigkeitsstrategie vorgeschlagen. Zudem kündigte er an, das Land wolle tausend Lehrer einstellen. In einer weiteren Umfrage hat Schwarz-gelb inzwischen eine Mehrheit. Mehr Von Thomas Holl

09.04.2008, 13:37 Uhr | Politik
  16 17 18 19 20 ... 30  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z