https://www.faz.net/-gzg-8ty0i

Frankfurter Flughafen : Terrorverdächtiger festgenommen

  • Aktualisiert am

An Ausreise gehindert: Am Frankfurter Flughafen haben Spezialkräfte einen Terrorverdächtigen festgenommen. Bild: dpa

Der am Flughafen gefasste Mann war auf dem Weg in sein Heimatland. Dort wollte er möglicherweise einen islamistischen Anschlag weiter vorbereiten.

          1 Min.

          Spezialkräfte haben am Frankfurter Flughafen einen Terrorverdächtigen festgenommen. Der 21 Jahre alte Mann aus dem baden-württembergischen Rhein-Neckar-Kreis soll einen islamistischen Anschlag in Deutschland geplant haben. Als er ausreisen wollte, sei er am Donnerstag am Flughafen gefasst worden, teilten Staatsanwaltschaft Karlsruhe und Landeskriminalamt am Freitag mit. Es bestehe der Verdacht der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat.

          Der aus Rumänien stammende 21 Jahre alte Mann soll sich im Internet mit anderen über die Vorbereitung eines Anschlags ausgetauscht haben. Die Reise in sein Heimatland habe mutmaßlich weiteren Vorbereitungen dienen sollen. Hinweise auf ein konkretes Anschlagsziel lägen nicht vor, hieß es. In der Wohnung des 21 Jahre alten Mannes seien schriftliche Aufzeichnungen und elektronische Datenträger sichergestellt worden. Details nannten die Ermittler nicht. Der 21 Jahre alte Mann sitzt in Untersuchungshaft.

          Weitere Themen

          Drei IS-Anhänger in Offenbach festgenommen

          Staatsanwaltschaft Frankfurt : Drei IS-Anhänger in Offenbach festgenommen

          170 LKA-Beamte und Polizisten waren im Einsatz: In Offenbach haben die Behörden drei IS-Anhänger festgenommen und Sprengstoff gefunden. Laut Frankfurter Staatsanwaltschaft sollen sie eine religiös motivierte Straftat mit vielen Opfern im Rhein-Main-Gebiet geplant haben.

          Topmeldungen

          Notstand ausgerufen : In Venedig wächst die Wut

          Mehr als 80 Prozent der Stadt stehen zwischenzeitlich unter Wasser, die Bewohner sind entsetzt – und sauer auf die Politik: Diese gibt zwar jetzt Millionen Soforthilfe, habe beim Hochwasserschutz aber komplett versagt und stattdessen rücksichtslos den Tourismus gefördert.

          Altmunition im Meer : Sprengstoff im Fisch

          1,6 Millionen Tonnen Munitions- und Sprengstoffreste werden in der deutschen Nord- und Ostsee vermutet. Sie lösen sich langsam auf – und belasten schon jetzt stellenweise Tiere und Pflanzen.
          Der Stoff, aus dem sich viel mehr als eine leckere Suppe kochen lässt: Hokkaido-Kürbis

          Leckeres aus Kürbis kochen : Hitze tut ihm richtig gut

          Die Kürbissaison ist auf ihrem Höhepunkt angelangt. Aber was anstellen mit den Riesenbeeren? Köche sagen: in den Ofen schieben. Wir stellen ein Rezept von Johann Lafer vor und eines, das auf Paul Bocuse zurückgeht.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.