https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/terror-erfahrungen-werden-fuer-hessentag-beruecksichtigt-15048777.html

Polizei nach „Rock am Ring“ : Terror-Erfahrungen für Hessentag berücksichtigt

  • Aktualisiert am

Von Freitag an: Rüsselsheim ist Gastgeber des Hessentags 2017 Bild: dpa

Was hat die Polizei aus „Rock am Ring“ für den Hessentag gelernt? Das verrät sie nicht en detail. Sie sagt aber: „Wir werden natürlich diese Ereignisse in unsere Planungen mit einfließen lassen.“

          1 Min.

          Für die Sicherheit beim Hessentag in Rüsselsheim will die Polizei Erkenntnisse des Pfingstwochenendes berücksichtigen. Das Musikfestival „Rock am Ring“ war wegen Terroralarm unterbrochen worden, in London waren bei einem Anschlag mindestens sieben Menschen getötet und Dutzende verletzt worden.

          „Wir werden natürlich diese Ereignisse in unsere Planungen mit einfließen lassen“, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Darmstadt am Dienstag. „Wir sind aber schon gut aufgestellt.“ Die Polizei sei mit vielen Kräften vor Ort. Es seien technische Maßnahmen vorbereitet, damit unbefugte Fahrzeuge nicht auf das Gelände fahren. Außerdem gebe es Videoüberwachungen. Details wurden nicht genannt.

          Bild: F-A.Z.-Karte

          Der Hessentag in Rüsselsheim beginnt an diesem Freitag und dauert zehn Tage. Insgesamt werden rund eine Million Besucher erwartet. Mit besonders vielen Menschen wird an den beiden Wochenenden gerechnet.

          Weitere Themen

          Lehrer an Gymnasien wollen A14

          Gehaltserhöhung : Lehrer an Gymnasien wollen A14

          Nach der Gehaltserhöhung für Grundschullehrer in Hessen fordern auch die Lehrer an Gymnasien eine bessere Besoldung. Sie sagen: Unsere Arbeitsbelastung ist höher.

          Topmeldungen

          Wie lange drehen sich die Baukräne – wie hier in Hamburg – noch? Die Rahmenbedingungen sind extrem schwierig, die Regierung ist ratlos.

          Baupolitik der Regierung : Dieses Haus braucht niemand

          Erst hatte sie keine Kompetenzen – dann kam auch noch Pech dazu: Bauministerin Klara Geywitz will für mehr bezahlbaren Wohnraum sorgen. Ihre Bemühungen wirken zunehmend verzweifelt.
          Über eine faire Besoldung für Lehrer wird gestritten.

          Streit um Besoldung : Lehrer gegen Lehrer

          Grundschullehrer verdienen in Hessen bald genauso viel wie Studienräte. Ihre Kollegen am Gymnasium finden das nicht gerecht. Dabei hat die Landesregierung gar keine andere Wahl.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.