https://www.faz.net/-gzg-71gek

Teil des Sees gesperrt : Taucher findet Granate im Edersee

  • Aktualisiert am

Friedlich liegt er da, der Edersee. Ein Teil des Sees musste nun gesperrt werden, weil eine Granate gefunden wurde. Bild: dpa

Ein Sporttaucher hat im nordhessischen Edersee vermutlich eine Granate aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden.

          1 Min.

          Ein Sporttaucher hat im nordhessischen Edersee vermutlich eine Granate aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Ein Bereich des Sees wurde deshalb gesperrt, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Der Taucher habe bereits am Sonntag den verdächtigen Gegenstand entdeckt und ein Videobild gemacht. Der Kampfmittelräumdienst habe darauf eine rund 30 Zentimieter lange Wurfgranate aus dem Krieg erkannt. Der Termin für die Bergung durch Spezialtaucher war zunächst unklar.

          Weitere Themen

          Pandemie beeinflusst Krebsvorsorge

          Aus Angst vor Ansteckung : Pandemie beeinflusst Krebsvorsorge

          Viele Termine zur Krebsvorsorge werden aus Angst vor Ansteckung mit dem Coronavirus verschoben. Eine Analyse der Krankenkasse DAK zeigt, dass etwa 18 Prozent weniger Hessen Untersuchungen zur Früherkennung beanspruchen.

          Topmeldungen

          Setzten Spitzen gegen Friedrich Merz: CSU-Chef Markus Söder (links) und CSU-Generalsekretär Markus Blume, hier am 14. April auf dem Weg zu einer CSU-Fraktionssitzung im Landtag in München

          Gegen Merz und Laschet : Warum die CSU das Sticheln nicht lässt

          CSU-Chef Markus Söder und Generalsekretär Markus Blume haben Armin Laschet ihre volle Unterstützung versprochen. Sie machen ihm das Leben aber weiter schwer – doch vor allem seinem Teammitglied Friedrich Merz.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.