https://www.faz.net/-gzg-a12ll

Gegen strenge Auflagen : Tausende Biker bei Motorraddemo in Wiesbaden

  • Aktualisiert am

Demonstrationszug: Mehr als doppelt so viele Biker wie erwartet haben an der Demonstration teilgenommen. Bild: Marcus Kaufhold

Am Samstag haben in Wiesbaden tausende Motorradfahrer an einer Demonstration teilgenommen. Der Bundesrat will über ein beschränktes Fahrverbot an Sonn- und Feiertagen entscheiden.

          1 Min.

          Tausende Biker aus ganz Hessen haben am Samstag in Wiesbaden gegen eine vom Bundesrat geforderte strengere Regulierung von Motorradlärm demonstriert. Die Polizei schätzte die Teilnehmerzahl am Nachmittag auf etwa 7500, die Veranstalter sprachen von knapp 10.000 Motorradfahrern. „Deutlich mehr als erwartet“, hieß es aber von beiden Seiten.

          Unter dem Motto „Wir sind gegen das geplante Fahrverbot für Motorräder“ hatte der Veranstalter „BifF - Biker for Freedom“ ursprünglich lediglich mit bis zu 3000 Motorrädern gerechnet. Die Biker übergaben den Veranstaltern zufolge auch eine Petition an einen Vertreter des hessischen Wirtschaftsministeriums.

          Die Demonstrationsfahrt war nach Angaben der Polizei pünktlich gestartet, mehrere Straßen in der Innenstadt wurden zeitweise gesperrt. Als Aufstellfläche für die Motorräder war die Mainzer Straße in Wiesbaden nicht nur wie erst geplant in Richtung Stadtmitte, sondern auch stadtauswärts gesperrt worden. Zeitweise sei es daher auch zu einem Rückstau gekommen. Die Demonstration verlief ohne größere Vorkommnisse, wie die Polizei am Ende der Veranstaltung mitteilte. Es sei am Rande der Demo zu zwei kleineren Unfällen mit Sachschaden gekommen, sagte der Sprecher.

          Motorräder sollen leiser sein

          Die Bundesländer hatten sich mit einem Beschluss im Bundesrat Mitte Mai dafür eingesetzt, dass Motorräder weniger Lärm verursachen. Die zulässigen Geräuschemissionen sollen auf einen Wert begrenzt werden, der in etwa der Lautstärke eines vorbeifahrenden Lkw oder eines Rasenmähers entspricht. Auch Tuning, das sich erheblich auf die Lautstärke auswirkt, soll härter bestraft werden.

          Der Bundesrat will zudem beschränkte Motorrad-Fahrverbote an Sonn- und Feiertagen ermöglichen. Die Bundesregierung entscheidet nun, ob sie die Anregung umsetzen will. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) sieht den Beschluss kritisch und hatte sich gegen weitere Verbote für Motorradfahrer ausgesprochen. Auch die FDP-Fraktion im hessischen Landtag kritisierte die Pläne. Der verkehrspolitische Sprecher Stefan Naas forderte die Landesregierung am Samstag auf, „deutlich zu machen, dass es ein pauschales Fahrverbot in Hessen nicht geben“ werde.

          Weitere Themen

          Mehr als die Summe seiner Teile

          Ausstellung „2-gather“ : Mehr als die Summe seiner Teile

          Experiment mit offenem Ausgang: Die Ausstellung „2-gather“ im Neuen Kunstverein stellt die Arbeiten von fünf Künstlerinnen nebeneinander. Die Kontraste sorgen für ungeahnte Überraschung.

          Der neue alte Goetheturm Video-Seite öffnen

          Er steht wieder : Der neue alte Goetheturm

          Nach einem Brandanschlag im Jahr 2017 wurde der Goetheturm in Frankfurt nun wieder errichtet. Der neue Turm soll diesmal robuster sein und somit auch Feuer standhalten können.

          Trippelschritte zur Autofreiheit

          Brauchbachstraße in Frankfurt : Trippelschritte zur Autofreiheit

          Die Zahl der Parkplätze an der Braubachstraße in Frankfurt wird um zwei Drittel verringert. Stattdessen gibt es Abstellbügel für Räder und mehr Platz für die Gastronomie. Ist das wegweisend für andere Innenstadtstraßen?

          Topmeldungen

          Zur Verteidigung gegen China bereit: Taiwans Präsidentin  Tsai Ing-wen bei einer Militärübung.

          Chinas Konflikt mit Amerika : Nach Hongkong jetzt Taiwan?

          Auch die militärischen Spannungen zwischen China und Amerika nehmen gefährlich zu. Ein gewaltsamer Konflikt der beiden Supermächte im südchinesischen Meer scheint nicht mehr ausgeschlossen.

          Neuer und Flick mahnen : Die gefährliche Lage beim FC Bayern

          Vor den entscheidenden Spielen in der Champions League herrscht beim FC Bayern große Zuversicht. Doch es gibt auch kritische Töne. Torhüter Manuel Neuer äußert sich derweil zu seinem umstrittenen Urlaubsvideo.
          Demo am 1. August in Berlin

          „Querdenken 711“ : Und wieder die Politiker!

          Eine Initiative peitscht Bürger in der Corona-Pandemie auf, um sie zu ihren Demos zu locken. Doch angebliche Belege sind gefälscht, Fotos aus dem Zusammenhang gerissen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.